Inselrat sagt zum dritten Mal "Bis bald Mallorca"

Palma, Mallorca |

Mallorca, Ihr Zuhause. #BisBaldMallorca

Foto: Youtube: MallorcaTourism

Mallorcas Inselrat sagt wieder "bis bald" und startet nun in die dritte Phase der Kampagne "#seeyousoonMallorca". Mit dem Motto sollen Urlauber weiterhin emotional an die Insel gebunden und für Reisen nach Mallorca nach der Coronakrise geworben werden. Ein entsprechendes neues Video ist an diesem Montag in den sozialen Netzwerken veröffentlicht worden.

Bereits in den vergangenen Wochen hatten zwei ähnliche Kurzfilme großen Erfolg im Netz und wurden jeweils mehr als 200.000 mal geklickt und geteilt. Der Titel des neuen Films lautet: "Mallorca, Ihr Zuhause". Damit verbunden sendet der Inselrat eine emotionale Botschaft, in der Mallorca als Ort der Sicherheit und Geborgenheit dargestellt wird.

Die Behörde will mit den Videos das positive Bild der Insel weiter stärken und eine Botschaft des Vertrauens hinaus in die Welt, vor allem in besonders wichtige Quellmärkte senden. Die Videos sind deshalb verfügbar auf Spanisch, Katalanisch, Englisch, Deutsch und Französisch.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

rocco / Vor 29 Tage

@MaMall: Könnten Sie mal erläutern von was sich die Inseln erholen sollen, wenn Sie den Menschen empfehlen, abzureisen. Alles hat einen Preis - auch Ihre Empfehlung. Der Preis heisst: Keine Arbeit, kein Geld, keine Lebensqualität. Dafür bleibt das schöne Wetter, saubere Luft, sauberes Wasser, keine Besoffenen, kein Müll. Das Ziel ist vollbracht. Wer will an einen Ort, wo Leute wie Sie verweilen ? Das lohnt sich nicht.

Majorcus / Vor 29 Tage

Es gibt bei unterschiedlichen Themen immer Menschen, die wissenschaftliche Erkenntnisse nicht verstehen können oder wollen! Unite behind the science!

Urea / Vor 30 Tage

@Walter: Wenn hier jemand "verfolgt" und "mundtot" gemacht wird, dann sind es derzeit die (zu Recht) mahnenden Virologen und handelnden Politiker. Und zwar von Leuten wie dir.... ;-)

Jürgen / Vor 1 Monat

Bis bald Mallorca wird aber noch ein paar Jährchen dauern, ist aber alles kein Problem!

Walter / Vor 1 Monat

@Urea. Was maßt Du Dir denn an?! Warum bezeichnest du Mitmenschen, die eine andere Meinung vertreten als du und die breite Masse als Unruhestifter und Zersetzer?! Du gehörst dann eher zur Mop-Fraktion, der der politischen Führung der Nation blind und gehorsam folgst, ohne dabei zu hinterfragen, ob das alles so richtig ist, was hier gerade passiert.

Das hatten wir schon mal. Damals wurde - ebenso wie heute - die „Andersdenkenden“ verfolgt und mundtot gemacht. Das gleiche erleben wir gerade in der Coronakrise. Kritische Journalisten und Bürger werden verhöhnt anstatt ihnen zuzuhören. Anstatt blind zu folgen, sollte sich jeder Bürger fragen, was hier gerade gespielt wird, Am Ende heißt es sonst wieder „wir haben davon nichts gewußt“...

Walter / Vor 1 Monat

Die Kosten des PR Videos, aber vorallem der Nutzen und Zweck würde sich wenigstens lohnen, wenn die hirnrissigen Beschränkungen endlich und bestenfalls zum 11.05. komplett entfallen und der Flughafen international spätestens Anfang Juni geöffnet würde. Doch solange Flughafen zu und Beschränkungen vorhanden, kommt es einer Verhöhnung gleich. Ganz tolle Marketing "Experten" sind da am Drücker.

MaMall / Vor 1 Monat

Frei nach Castro und Konsorten: ´ viva la revolucion !! ´ Ich bin kein Mensch der schnell persöhnlich wird, aber Sabine und Co: ´Jetzt schon zuviel Sonne´? PERDONA ! Warum reisen Sie nicht ab ? Das ist jederzeit möglich wenn es hier doch ach so schrecklich ist. Berücksichtigen Sie jedoch, dass Sie als ´nicht Steuer-Residentin´ erstmal nicht zurück kommen werden.

Auch die Inseln werden sich wieder erholen. Die Eigentümer/Ferienvermieter werden einen ´Boom´ erwarten sondersgleichen. Geduld ist angesagt. Bei den Hotelies sehe ich es als schwieriger, evtl. mit entsprechenden Maßnahmen, nur wer möchte das schon. Ich befürchte jedoch, das die Hotel-Lobie ein grosses Mitspracherecht haben wird wie es dann einmal weiter gehen wird. MFG

Majorcus / Vor 1 Monat

Immer diese Kommentatoren ohne Facharztausbildung mit Ihren Ferndiagnosen ... Oder die, denen ein vom Volk spontan eingesetztes Gericht mit Sofort-Vollstreckung lieb wäre ...

Alexander / Vor 1 Monat

Das ist die reinste Verhöhnung! Runter mit den Masken, raus auf die Straße und Grenzen auf! Jetzt! Und dann die Verantwortlichen vor Gericht!

Urea / Vor 1 Monat

Immer diese (psychisch gesunden?) Spalter, Unruhestifter und Zersetzer, die anscheinend ernsthaft glauben, der "Schuldige" wäre die jeweilige Regierung und man müße "nur" die Gesetze ändern, dann wäre ja "alles wieder gut" .....