Madrid glaubt an Vertrag für Reisen mit Deutschland

| | Mallorca |
Man will die Strände im sommer wieder voll bekommen.

Man will die Strände im Sommer wieder voll bekommen.

Foto: Ultima Hora

Nach der Ankündigung von Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez, im Juli die Urlaubssaison auch auf Mallorca zu starten, wird in Madrid für jenen Monat auch eine Vereinbarung mit Deutschland – beispielsweise in Form einer gegenseitigen Grenzöffnung – erwartet. Das äußerte Regierungssprecherin María Jesús Montero am Sonntag. Man wolle über Reiseerleichterungen auch mit Portugal, Frankreich und Großbritannien sprechen.

Ein Konsens werde schon für die kommenden Tage erhofft, sagte die sozialistische Politikerin. Was die Frage angeht, die mittleren Sitze in Flugzeugen frei zu lassen, äußerte sich die spanische Regierung bedeckt. Man halte sich an das das, was allgemein zum Flugverkehr entschieden werde, sagte Gesundheitsminister Salvador Illa.

Ministerpräsident Sánchez hatte am Samstag offiziell die touristische Sommersaison ausgerufen. (it)

Mitmachen

Wären Sie gerne unter den ersten Sommer-Urlaubern auf Mallorca?

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Caecilius Metellus / Vor 1 Monat

"Der Glaube macht seelig". Linkssozialismus kann Europa nicht retten.

MaJorcus / Vor 1 Monat

"glaubt an" & "María Jesús" - Zufall oder ???