Urlaub auf Mallorca soll ab Juli wieder möglich sein

| | Palma, Mallorca |
So wie auf diesem Archivbild sollen sich Touristen ab Juli wieder über ihren Urlaub auf Mallorca freuen können.

So wie auf diesem Archivbild sollen sich Touristen ab Juli wieder über ihren Urlaub auf Mallorca freuen können.

Foto: Joan Lladó

Es wird auf Mallorca und im Rest Spaniens eine touristische Sommersaison 2020 geben. Das hat Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez am Samstag verkündet. Auf seiner Pressekonferenz in Madrid sagte er, dass ausländische Touristen ab Juli wieder ins Land dürfen.

Sánchez forderte ausländische Urlauber wie auch die Spanier auf, ihren Urlaub zu planen, um den Tourismussektor, einen der am stärksten von der Coronakrise betroffenen Wirtschaftsbereiche, wiederzubeleben.

?In diesem Sommer wird es eine Tourismussaison geben, mit dem Ziel, den nationalen Tourismus zu reaktivieren. Deshalb lade ich alle Einrichtungen, Bars, Restaurants und alle touristischen Ziele im Land ein, ihre Tätigkeit wieder aufzunehmen.?

Der Ministerpräsident machte klar, dass Spanien den Tourismus brauche. Er betonte aber auch: ?Der Tourismus benötigt Sicherheit am Ausgangsort und Sicherheit am Zielort, also werden wir dafür sorgen, dass Touristen kein Risiko eingehen und dass sie kein Risiko in unser Land bringen."

Sánchez sieht keine Konflikte zwischen Gesundheit und Wirtschaft. Er hob hervor, dass es ohne Gesundheit kein Geschäft gebe. Deshalb werde seine Regierung eine starke Unterstützung für die Wirtschaft mit vollen Gesundheitsgarantien verbinden.

Der Regierungschef richtete auch eine Botschaft direkt an die ausländischen Urlauber: ?Spanien wartet ab Juli auf euch. Und wer nach Spanien kommt, der kann sich darauf verlassen, dass er einen Boden mit Gesundheitsgarantien betritt.?

In den kommenden Tagen sollen Regierungsvertreter in Zusammenarbeit mit den Autonomen Regionen alle Fragen zur Einreise ausländischer Gäste klären.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 5 Monaten

@Olaf Tausch: Es ist wohl weniger eine Kritik an Ihrer Person, sondern an der Qualität Ihrer Aussagen & Recherchen: 1. Video im Faktencheck: Prof. Sucharit Bhakdi kritisiert Corona-Maßnahmen Quelle: www.swr3.de/aktuell/multimedia/bhakdi-video-faktencheck-massnahmen-corona-100.html 2. Ihre Quellen scheinen mir glaubhaft - "Und da meinen Sie ernsthaft, dass es bis zum 28. Januar 2020 gedauert hat, bis das Virus in Deutschland angekommen war?" Und warum belegen Sie diese Vermutung NICHT MIT Fakten aus zuverlässigen Quellen? Glauben ...? 3. Das Prinzip von Übersterblichkeit haben Sie eher nur zum Teil bis nicht verstanden: https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cbersterblichkeit Die Kritik von Mallorcajoerg ist nachvollziehbar, weil Sie offensichtlich die Prinzipen wissenschaftlichen Arbeitens allenfalls teilweise beachten und das Prinzip logischer Schlußfolgerungen mißachten. Dies ist keine Kritik an Ihrer Person, aber Ihrer Vorgehensweise und Argumentation.

Mallorcajoerg / Vor 5 Monaten

@Olaf T. Kleines Update für Sie: Es gibt keinen Impfstoff! Bakhdis Glaskugel hat scheinbar einen Sprung. Bhakdis Thesen wurden durch „Fakten-Checks“ in den Medien überprüft, wie durch die dpa, swr3 und die Süddeutsche Zeitung, die allesamt seine Thesen als fragwürdig beziehungsweise irreführend einstufen. Kommen Sie also nicht mit solchen "Fachleuten". Ich habe die Verweise angehängt. Auch den zu Ihrer angeblichen Corona-Erkankung. Bitte nachlesen.

Hajo Hajo / Vor 5 Monaten

Was läuft hier wieder für ein Unsinn ab?

Sagt mal Leute, was sollen derartig "nutzlose" Beiträge und Erbsenzählereien.? Glaubt Ihr wirklich, diese Zahlen interressieren jemand der einfach nur Urlaub machen und darüber informiert werden möchte, wann er denn endlich kann?

Vor allem ist es absurd hiesige Verhätnisse und Entwicklungen mit anderen Ländern zu vergleichen zu wollen, denn deren Verhältnisse sind und bleiben deren Problem und nicht unsere. Also spart Euch das. Kümmert Euch um uns und das reicht völlig. Comprende?

Klare Ansage zur Grippe = die Mehrzahl der Opfer der "normalen" Grippe sind deshalb Opfer, weil sie den möglichen Schutz davor nicht in Anspruch genommen haben. Pure Schlamperei oder Wurschtigkeit. Im Gegensatz zu Corona gibt es Gegenmittel, die jedes Jahr auf dem neuen Stand gebracht werden. Ich gehe seit Jahren im Oktober zur Schutzimpfung und habe bisher keine Grippe erlebt.

Olaf Tausch / Vor 5 Monaten

@Mallorcajoerg: Sie könnten ja mal Ihre Diskussionskultur überdenken, bevor Sie bei anderen Diskussionsteilnehmern aus der Ferne „Hirnschäden“ diagnostizieren.

1. Zur Frage, ob ein Impfstoff gegen Covid-19 überhaupt ansprechen wird, können Sie sich die Aussage Sucharit Bhakdis anhören (https://www.youtube.com/watch?v=PWAqJqzPyb4&t=38m20s); vor Minute 38:20 geht er auf die Mutationen bei Influenza und Corona ein.

2. Der wahrscheinliche Ausbruch des SARS-CoV-2-Virus in China erfolgte zwischen dem 13. September und dem 7. Dezember 2019 (https://tbsnews.net/coronavirus-chronicle/british-scientists-say-coronavirus-outbreak-may-have-started-september-70534 und https://www.scmp.com/news/china/science/article/3080380/coronavirus-outbreak-may-have-started-september-say-british). Am 1. Dezember gab es dort einen bestätigten Fall, einen weiteren wahrscheinlich zuvor im November. In Frankreich stammt der erste bestätigte Fall vom 27. Dezember 2019 (https://www.sueddeutsche.de/wissen/coronavirus-beginn-pandemie-1.4900661). Im Elsass geht man davon aus, dass es schon im November 2019 Covid-19-Fälle gab (https://www.badische-zeitung.de/im-elsass-soll-es-schon-im-november-den-ersten-corona-fall-gegeben-haben--185393628.html). Und da meinen Sie ernsthaft, dass es bis zum 28. Januar 2020 gedauert hat, bis das Virus in Deutschland angekommen war?

3. Über Influenza-Infektionen ist bekannt, dass weltweit durchschnittlich zwischen 290.000 und 645.000 Menschen sterben (https://www.pharmazeutische-zeitung.de/2017-12/weltweite-studie-zahl-der-grippetoten-hoeher-als-gedacht/). Von diesem Durchschnitt wich die Grippewelle 2017/2018 erheblich nach oben ab, sie war die tödlichset seit 30 Jahren (https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2019-09/grippewelle-robert-koch-institut-todesfaelle-auswertung). Allein in Deutschland starben 25.100 Menschen. Die normale „Exzess-Mortalität“ liegt bei 5.000 bis 20.000 Toten durch Grippe. 2017/2018 war die Sterblichkeit doppelt so hoch, bei einem intakten Gesundheitswesen in Deutschland, das nicht überlastet war. Sie können das jetzt gern von den angegebenen Zahlen auf die Welt hochrechnen.

Na, merken Sie was? Ich habe nämlich keine Lust, wegen solch unverschämten Personen wie Ihnen weitere Zahlen herauszusuchen, dafür ist mir meine Zeit zu schade.

wala / Vor 5 Monaten

@Majo "Werden Sie Patriot & urlauben in den 16 Bundes-Landen! Dort bekommen Sie auch die beste Krankenversorgung ..." Welcher Fakultät gehören Sie denn an? Wusste gar nicht Sie bisher so rechst einzuordnen.

Thomas / Vor 5 Monaten

@Uschi

Sorry, ich hätte da wohl dazu schreiben sollen, dass die Grippetoten damals (offizielle) Schätzungen waren! Falsch sind sie jedenfalls nicht! Sie liegt offiziell mit 25100 nur etwas niedriger. Ändert aber nix daran. Und ob meine Einstellung ignorant ist nur weil ich mich nicht ohne nachzudenken von dieser Panikmache anstecken lass bleibt natürlich Ihnen überlassen! Natürlich halte auch ich mich an die Coronagebote, weiß aber auch aus meinem erweiterten Umfeld das es sehr viele ähnlich sehn wie ich. Was hier auch von vielen überhaupt nicht bedacht wird sind die Kollateralschäden. Nicht nur im wirtschaftlichen Sektor in dem unzählige Existenzen vernichtet wurden und noch werden. Nein auch im Gesundheitsbereich gibt es bereits erste SCHÄTZUNGEN das der gesundheitliche Schaden bis hin zur Todesfolge durch andere Erkrankungen welche verschleppt oder nicht entdeckt werden am Ende den Schaden von Corona weit übersteigen wird und das nur aus dem Grund weil viele Menschen Angst haben derzeit Ärtze oder Krankenhäuser aufzusuchen, bzw. Behandlungen aufgeschoben oder ausgesetz werden!

Mir stellt sich mittlerweile die Frage der Verhältnismässigkeit!

Mallorcajoerg / Vor 5 Monaten

@Olaf Tausch. Ein frei zusammenfantasierter Beitrag mit völlig frei erfundenen Zahlen. Was soll diese bösartige Falschinformation? Versuchen Sie sich als Mitarbeiter bei KenFM zu qualifizieren?

1. Die Wissenschaft ist sich einig - da gibt es kein gegenteilige Meinung - das Corona-Virus mutiert wesentlich langsamer als befürchtet, was sogar die Hoffnung auf die Entwicklung eines impfstoffs mit langer Wirksamkeit macht. (1)

2. Der erste Infektion in Deutschland wurde am 28. Januar in Bayern bestätigt (2). Was immer sie da gehabt haben: Corona war es nicht. Corona hinterlässt auch keine Hirnschäden, wie sie sich bei Ihnen offensichtlich manifestiert haben.(3)

3. Über die Grippewelle 2017/2018 gibt es Schätzungen über 25.100 Tote in Deutschland. Laborbestätigt waren es aber nur 1.674 Tote, die dem Robert-Koch-Institut gemeldet wurden (4). In dieser Saison gab es in den USA geschätzte 34.157 Grippetote (5). Zur geflissentlichen Kenntnissnahme: Trump feiert gerade seinen 100.000stes Corona-Opfer.

Die Zahl von 1.500.000 Toten weltweit ist also absolut frei erfunden.

In folge dessen sind natürlich auch alle, aus diesen erfundenen Zahlen folgendenSchlüße absolut gaga. Peinlich auch die auf den Post folgenden Claqueure, die dieser gequirlte K.......... ungeprüft fressen. Ihr seid das willfährige Futter von Jebsen, Hildmann und Konsorten, diesen vom Kreml bezahlten Trollen.

1. https://www.washingtonpost.com/health/the-coronavirus-isnt-mutating-quickly-suggesting-a-vaccine-would-offer-lasting-protection/2020/03/24/406522d6-6dfd-11ea-b148-e4ce3fbd85b5_story.html 2. https://www.crm.de/infodienst/coronavirus/2019-nCov_Info_laie.htm 3 https://www.focus.de/gesundheit/news/hat-von-hirnforschung-keine-ahnung-hirnschaeden-durch-coronavirus-neurobiologe-zerlegt-lauterbach-aussage_id_11842650.html 4. https://influenza.rki.de/Wochenberichte/2017_2018/2018-20.pdf 5. https://www.cdc.gov/flu/about/burden/index.html?CDC_AA_refVal=https%3A%2F%2Fwww.cdc.gov%2Fflu%2Fabout%2Fdisease%2Fus_flu-related_deaths.htm

Uschi / Vor 5 Monaten

Die Sterberate bei Grippe mit 30.000 in Deutschland ist falsch ! Ist schon eine Ignorante Einstellungsweise die Grippe mit Covid-19 zu vergleichen !

Barbara / Vor 5 Monaten

Meeiiiiiin Gott...was für eine Paranoia. Was ihr euch alle ausdenkt ist unglaublich und beruht auf falschen Spekulationen! Wie meistens, was ihr hier von euch pupst..und ein paar Tage später, bekommt ihr rote Ohren! Pffft..

Thomas / Vor 5 Monaten

@Olaf

Da bin ich bei Ihnen. Auch wenn viele den Vergleich mit Grippewellen und hier denn der besonders schlimmen vor ein paar Jahren nicht hören wollen. Allein in Deutschland starben da fast 30 000 Menschen (trotz Imstoff!) und das war nicht viel mehr wert als die eine oder andere Randnotiz. Ist damals alles verrammelt worden? So wirklich verstehe ich das nicht was da abgeht!