Santa Ponça steht bei britischen Touristen hoch im Kurs. | UH

3

Während die ersten deutschen Touristen schon in der kommenden Woche auf Mallorca landen sollen, müssen sich britische Touristen noch gedulden. Die Infektionslage in Großbritannien sei mit der auf den Balearen nicht vergleichbar, erklärte die balearische Regierungschefin Francina Armengol am Dienstag.

Die vergleichsweise günstige Corona-Situation hatte bei der Bewilligung des touristischen Pilotprojekts, in dessen Rahmen bis zu 10.900 Urlauber aus Deutschland auf die Insel kommen sollen, eine wichtige Rolle gespielt.

Ähnliche Nachrichten

"Maßnahmen zur Wiederbelebung des britischen Tourismus fallen in den Zuständigkeitsbereich der EU, auch wenn dieser Markt vor allem für Menorca und Ibiza eine wichtige Rolle spielt", erklärte der balearische Tourismusminister Iago Negueruela. Erst wenn die gesundheitlichen Voraussetzungen gegeben seien und grünes Licht von Seiten der EU vorläge, könne an eine Rückkehr britischer Urlauber gedacht werden.