Die Rezeption im Hotel Riu Concordia, eines der drei Häuser an der Playa de Palma, die am Pilotprojekt beteiligt sind. | Miquel Àngel Cañellas

15

Die knapp 11.000 Touristen aus Deutschland, die im Rahmen des touristischen Pilotprojekts von Mitte bis Ende Juni nach Mallorca kommen, sind von der Pflicht der Bezahlung der ökologischen Übernachtungssteuer nicht befreit. Ihnen wird für jeden Tag im Hotel je nach Kategorie zwischen zwei und vier Euro berechnet. "Die Ökosteuer ist weiter in Kraft", sagte ein Sprecher der Balearen-Regierung.

Da der im Pilotprojekt festgelegte Mindestaufenthalt fünf Nächte beträgt, zahlen die Touristen zusätzlich 10 bis 20 Euro für ihren Urlaub auf der Insel. Die Pauschalangebote, die für das Vorhaben von drei deutschen Reiseveranstaltern angeboten werden, kosten im Schnitt 400 und 1000 Euro, hieß es weiter.

Die Opposition im Balearen-Parlament hatte angesichts der Coronakrise gefordert, die sogenannte "Ecotasa" in diesem Jahr auszusetzen. Dem ist die Regierung jedoch nicht nachgekommen.

Ähnliche Nachrichten

Ursprünglich waren für 2020 Einnahmen von mehr als 120 Millionen Euro aus der Ökosteuer erwartet worden. Der Betrag dürfte indes zum Jahresende weitaus niedriger ausfallen. Die Mittel sollen diesmal zur Lösung von Problemen im Zusammenhang mit Covid-19 verwendet werden.

Umfrage
Abstimmung ist geschlossen
2114 Stimmen
48.11%
27.11%
24.03%
0.76%