Mallorca-Flieger Norwegian verzeichnet Milliardenverluste

| Mallorca |
Die Flugggesellschaft Norwegian hat 2020 mit einem Milliardenverlust abgeschlossen.

Die Flugggesellschaft Norwegian hat 2020 mit einem Milliardenverlust abgeschlossen.

Die norwegische Fluggesellschaft Norwegian, die viele Routen nach Mallorca anbietet, hat im Abschlussquartal 2020 Milliardenverluste gemacht. Das teilte das Unternehmen am vergangenen Freitag mit. Dabei soll es sich um eine Summe in Höhe von 1,6 Milliarden Euro handeln.

Aufgrund der Corona-Pandemie und der daraus resultierenden Reisebeschränkungen sind im letzten Quartal des vergangenem Jahres 574.000 Menschen mit der Airline geflogen. Das entspricht einem Rückgang um 92 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal 2019.

Insgesamt verfügt die Billig-Airline über 131 Flugzeuge. Allerdings sind lediglich 15 Maschinen der Flotte in Betrieb. In Zukunft will Norwegian keine Langstreckenflüge mehr anbieten, sondern sich nur noch auf europäische Kurzstrecken spezialisieren. (cg)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

M. / Vor 9 Monaten

@Engel Aloisius: Besser Sie gehen im HBH in den Keller. @wala: Man sollte ernsthaft erwägen, Ihnen den Titel DUMMschwätzer zu verleihen. @AFD-Michel: Unsinn wie immer, aber nicht s mehr, was den Verfassungsschutz interessiert? Schade ;-) Verbot?

Stefan Meier / Vor 9 Monaten

@Asterix Was bezahlst Du an Grundsteuer auf Malle und was müsstest Du in Deutschland bezahlen. Müll, Wasser, Versicherungen? Gut, beim Strom und Internet sind die Spanier genauso unverschämt. Aber alles andere. Mehr Discount gibt's net.

Michel / Vor 9 Monaten

@ Stefan Meier

Ich finde das auch nicht viel, z.B. wenn man nicht viel Ahnung von Wirtschaft hat, aber davon recht viel 🙈 Hauptsache es gibt noch genug Wald fürs Papier und die Druckerpresse funktioniert, mag‘s kosten wer‘s bezahlt 🤣🤣

Asterix / Vor 9 Monaten

@Stefan Meier: interessante Forderungen die du da stellst. Dann dürfte aber auch klar sein, das der Deutsche und Engländer Mitspracherecht haben möchte. Da würde, als erstes, die Forderungen kommen, das Immobilienbesitzer Sonderrechte bekommen sollen...usw...usw...

wala / Vor 9 Monaten

@S.Meier Man sollte ernsthaft darüber nachdenken, Ihnen die Dosis zu erhöhen, damit Sie wieder klar im Kopf werden.

Engel Aloisius / Vor 9 Monaten

@ Stefan Meier Dummschwätzer, der zu jedem Thema seinen Senf abgibt, trotzdem hat es wohl nicht zum Politiker gereicht 🙈

Stefan Meier / Vor 9 Monaten

Wenn Norwegian, Lufthansa und TUI alleine schon 10 Mrd. EUR Verlust gemacht haben, dann finde ich die 12 Mrd. von ganz Ballearen jetzt nicht viel. Wenn man dann noch bedenkt, dass der Anteil am Gesamttourismus in Spanien auch nur 10% beträgt, sollte Mallorca aufhören sich größer darzustellen als sie sind. 90% der Spanier waren noch nie auf dieser Insel. Wenn sie gerettet werden will, sollens halt die Deutschen und Engländer machen. Die nutzen das ja auch.