Deutschland will standardisierte Einreiseregelung auch mit günstigen Antigentests

| | Mallorca |
Deutsche Touristen auf Mallorca.

Deutsche Touristen auf Mallorca.

Foto: Ultima Hora

Eine Arbeitsgruppe aus Vertretern von Bundesministerien, Ländern und Verbänden erarbeitet derzeit eine standardisierte Regelung für die Einreise aus einfachen Corona-Risikogebieten (keine Hochinzidenzgebiete) nach Deutschland. Mit einem einmaligen negativen Test – egal ob der aufwändige PCR- oder der schnelle und günstige Antigentest – soll man eine Quarantäne vermeiden können, wie deutsche Medien aus einem Gesprächsentwurf zitierten. Die Tests müssen frühestens 48 Stunden vor oder spätestens 48 Stunden nach der Einreise erfolgen.

Was die momentan nicht als Risikogebiet geltende Insel Mallorca angeht, so will Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer mit Fluggesellschaften zeitnah Einzelheiten über die geplanten Corona-Tests für Einreisende klären. Der CSU-Politiker sagte, er habe mit Lufthansa, Eurowings, Tuifly und Condor die Absprache getroffen, dass eine Logistik zur Verfügung gestellt werde und dass Passagiere getestet werden. Auch hier denkt man laut Medienberichten auch über geprüfte, günstige und schnelle Antigen-Tests nach.

Scheuer kündigte außerdem erneute Gespräche mit der Luftverkehrsbranche an. Er habe vor, alle Fluglinien an einen Tisch zu bringen. Es gehe darum mit Tests sicheres Reisen möglich zu machen.

Reisende auf der Insel reagierten unterdessen mehrheitlich gelassen auf die Test-Entscheidung bei dem Corona-Gipfel. Die ARD-Tagesschau zitierte vor allem die Freude von Urlaubern, nicht in eine Quarantäne zu müssen. "Mit der Testpflicht können wir persönlich gut leben", sagte ein Tourist in der Sendung. Ein anderer äußerte: "Habe ich gar kein Problem mit, dass getestet wird. Ich wurde getestet, als ich hierher geflogen bin mit einem PCR-Test und ich finde es auch in Ordnung, wenn wir wieder zurückkommen und da getestet werden." (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

M / Vor 18 Tage

#MajorcaSchafftSichAb

Gloria / Vor 18 Tage

eijeiei .... der Andreas Scheuer, der nächste Clown kommt auf die Bühne, nach BER Debakel und Mautdisaster nun auch noch der Reisesektor, er wird zunächst mal eine Millionen teure Studie in Auftrag geben, rauskommen wird sowieso nix. Vielleicht sollte er sich mal um die Schlaglöcher auf deutschen Strassen kümmern, unsere Infrastrukur geht langsam vor die Hunde.

# Klaus / Vor 19 Tage

Deutschland will verhindern das auf Mallorca und anderwo Urlaub gemacht wird. Grundrechte werden werden nach und nach abgeschafft!!!

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_89720624/bundesregierung-prueft-temporaeres-verbot-von-urlaubsreisen-.html

Lockdown-Michel / Vor 19 Tage

Nächste Willkür-Episode nach der halbgaren "Entschuldigung" von heute: "Die Bundesregierung prüft, ob Reisen in beliebte Urlaubsgebiete im Ausland wegen der Corona-Pandemie vorübergehend unterbunden werden können. Es gebe einen entsprechenden Prüfauftrag, sagte die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer am Mittwoch in Berlin. Wer soll diese Regierung noch ernst nehmen? Leider hat sie jegliche Autorität verloren und schädigt darüber hinaus das internationale Vertrauen und Ansehen Deutschlands. Wir bekommen aus Spanien ja schon besorgte WhatsApps mit der Frage, was denn bei uns los ist...

Uwe / Vor 19 Tage

@wala....aber immerhin besser als nix machen und die Schnelltest zeigen ja nur denn momentan an ob die Viruslast hoch ist oder nicht. Von daher macht das mehr Sinn als ohne Test.

Christoph / Vor 19 Tage

aaahhh, der Maut-Scheuer... Dann wird sicherlich wieder viel Geld verbrannt und passieren tut nix...

wala / Vor 19 Tage

@Uwe "Ist doch ok so mit den test vor Abreise nach Deutschland. Man wird vielleicht nicht alle Positiven erwischen aber den ein oder anderen schon und jeder wo der Test Positiv ost ist einer weniger der Anschließend auf der Strasse rum läuft."

Und sitzt dann aber mit 180 Leuten+ im Flieger, der evtl. Positiv durchrutscht?

Lockdown-Michel / Vor 19 Tage

Wollen wir hoffen, dass es so kommt. Alles andere als eine Schnellteststrategie für den Tourismus wäre absurd, schon weil es auf der Insel möglicherweise gar nicht genug PCR-Kapazitäten gibt, um 40.000 Osterurlauber rechtzeitig vor der Rückreise zu testen. Wobei Merkel & Konsorten durchaus dafür zu haben wären, die Reisenden willkürlich festzuhalten. Es fühlt sich ein bisschen an wie der Mauerfall: Mallorca könnte den Corona-Wahn gebrochen haben, und wir dürfen vielleicht zu einer neuen Normalität übergehen. Rücktritt der Kanzlerin und ein politischer Neubeginn wäre in der alten BRD in so einer Lage jedenfalls selbstverständlich gewesen. "Es war mein Fehler" und "Wir werden uns vieles verzeihen müssen", das sollte auch Konsequenzen haben. Innerhalb von 3 Tagen ist in einer Demokratie bei Bedarf ein neuer Kanzler gewählt!

MM-Team / Vor 19 Tage

Wir haben die Meldung präzisiert. Gemeint sind mit einfachen Corona-Risikogebieten: keine Hochinzidenzgebiete. MM-Team

erich / Vor 19 Tage

Was passiert denn mit den hier positiv getesteten Touristen? Und muss dann gleich das ganze Hotel für mehrere Wochen unter Quarantäne gestellt werden, so daß die anderen Urlauber nicht nach Hause fliegen können?