Das Hotel Primasol Gardens befindet sich in Cala d’Or und richtet sich besonders an Familien. | DER Touristik

0

Nach dem Sommer ist vor dem Sommer: Die Reisebranche bereitet sich auf die kommende Hochsaison vor. So präsentierte DER Touristik sein Sommerprogramm am Mittwoch in einer Online-Pressekonferenz.

Gute Nachrichten für die Reisenden schon einmal vorweg: Die Preise für den Spanien-Urlaub bleiben 2022 weitgehend stabil. Und das, obwohl Mallorca jetzt schon das meistgebuchte Ziel für das kommende Jahr ist. DER Touristik bündelt verschiedene Marken unter einem Dach.„Wir bieten auf Mallorca eine breite Produktpalette und breiten das Portfolio noch weiter aus”, sagte Chief Product Officer Sven Schikarsky.Auf den Balearen haben Dertour, Jahn Reisen und ITS mit über 500 Objekten das umfangreichste Angebot auf dem deutschen Markt. 2022 kommen 41 weitere Objekte hinzu, 25 davon können nur über die Gruppe gebucht werden.

Von den neuen Hotels auf den Balearen befinden sich 27 auf Mallorca. Dazu zählt das Adults-Only-Hotel Sentido Fido Tucan in Cala d’Or und das luxuriöse Aubamar Suites & Spa an der Playa de Palma. Sieben neue hat der Reiseveranstalter auf Ibiza und Formentera im Programm.

Ähnliche Nachrichten

Neben einer großen Auswahl an Badehotels können Kunden von Dertour und den übrigen Schwestermarken auch 23 Stadthotels in Palma und vier Stadthotels in Sóller sowie 25 Fincas und Landhotels im Inselinneren buchen. Auch Orte wie Sant Elm, Cala Santanyí und Port de Pollença sind im Programm zu finden.

Ein Trend, den DER Touristik bei seinen Kunden feststellte, ist das Bedürfnis nach Privatsphäre auf Reisen. So nimmt das Unternehmen in der kommenden Saison Superyacht-Charter mit ins Angebot auf. „Natürlich bieten wir diesen Service auch auf Mallorca an. Wenn nicht auf der Insel, wo denn dann?”, betonte Sven Schikarsky. In Zusammenarbeit mit dem Schweizer Partner Boat-affair können Privatyachten und -katamarane gebucht werden. Solche Reisen kosten rasch einen fünf- oder gar sechsstelligen Betrag.

Ein zweiter Trend geht in Richtung Familienurlaub. „Wir bieten bis zu 100 Prozent Kinderermäßigung an”, führte der Produktmanager aus. In 300 Hotels auf den Balearen übernachten Kinder im kommenden Sommer kostenfrei oder zu besonders guten Konditionen. In der kleinen Familienanlage Ciudad Laurel in Cala Millor zum Beispiel wohnen die Jüngsten von zwei bis sechs Jahren mit einer All-inclusive-Verpflegung in der gesamten Saison kostenfrei, Kinder von acht bis zwölf Jahren zahlen nur die Hälfte.

Der Reiseveranstalter blickt auf ein recht erfolgreiches Reisejahr 2021 zurück. Es gab im Sommer viele kurzfristige Buchungen. „Wir haben bei den Mittelmeerzielen 80 Prozent unseres Vor-Corona-Niveaus erreicht”, teilte Ingo Burmester, CEO DER Touristik Central Europe, in Bezug auf das Geschäftsvolumen mit. Die Balearen waren 2021 vier Prozent gefragter als in der Hochsaison 2019.