Die Baleareninseln lagen 2021 bei Urlaubern im Trend. | MANOLO BARRO

Mallorca und die Nachbarinseln waren im vergangenen Jahr die beliebtesten Urlaubsdestinationen für ausländische Touristen in Spanien. Insgesamt wurden 2021 rund 8,7 Millionen Reisende verzeichnet, davon waren 6,3 Millionen ausländische Urlauber. Die aktuellen Daten stellte am Mittwoch der balearische Tourismusminister und Regierungssprecher Iago Negueruela und die Generaldirektorin für Tourismus, Rosana Morillo, vor.

Nach Angaben des balearischen Tourismusministers Iago Negueruela machte jeder fünfte in Spanien registrierte Urlauber auf Mallorca oder den Nachbarinseln Urlaub. 2021 konnte bereits 80 Prozent des Tourismus vom Vor-Corona-Jahr 2019 wieder reaktiviert werden.

Im vergangenen Jahr gaben die ausländischen Touristen rund sieben Millionen Euro auf den Balearen aus. Von den 8,7 ausländischen Touristen erreichte die Mehrheit die Inseln über den Luft- und Seeweg.

Ähnliche Nachrichten

Für die kommende Saison 2022 rechnen Hoteliers und Tourismusexperten trotz anhaltender Corona-Pandemie mit einer vollständigen Reaktivierung des Tourismussektors.