Insel ist in! Tausende Amerikaner und Kanadier kommen nach Mallorca

| Palma, Mallorca | | Kommentieren
Die US-amerikanische Airline United bringt ab Juni Urlauber direkt vom Flughafen Newark (nahe New York) nach Mallorca.

Die US-amerikanische Airline United bringt ab Juni Urlauber direkt vom Flughafen Newark (nahe New York) nach Mallorca.

Foto: Ultima Hora

Diesen Sommer werden auf Mallorca Tausende US-Amerikaner und Kanadier erwartet. Das hat zwei Gründe: Zum einen nimmt im Juni die Fluggesellschaft United Airlines ihre Direktflüge zwischen New York und Palma de Mallorca auf, zum anderen wird dann auch jeden Montag der Oceanliner "Wonder of the Seas" im Hafen der Inselhauptstadt festmachen. Das macht in der Summe bis zu 1.500 Urlauber, die auf diese Weise wöchentlich auf die Insel kommen.

"Die Öffnung des Marktes nach Nordamerika wird einen großen wirtschaftlichen Einfluss auf Mallorca und den Balearen haben" zitiert die MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" Andreu Serra, den Inselratsdezernenten für Tourismus. Seit Monaten habe man gemeinsam mit United Airlines, Pressevertretern und Reisebüros eine Image-Kampagne in den USA und der kanadischen Metropole Toronto gefahren, die nun Früchte trage. Die Direktflüge von New York nach Mallorca sind im Juni fast komplett ausgebucht. Sogar das Wirtschaftsmagazin Forbes preist mittlerweile die Schönheiten Mallorcas an.

Auch das Kreuzfahrtschiff "Wonder of the Seas" mit überwiegend zahlungskräftigen Nordamerikanern an Bord bringe eine neue Form des Qualitätstourismus auf die Insel. Die Reederei Royal Caribbean habe alleine beim ersten Stopp 40 Busse für Ausfahrten über die Insel gemietet. Und von den Fluggästen aus den USA dürften überwiegend die Boutique-Hotels in Palma profitieren, vermutet der Hotelverband Asphama.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 11 Tage

Nun ja, mag ja vieles von dem stimmen, was(?) die Werbung ihnen versprochen hat. Bleibt jedoch abzuwarten, aus welchen tatsächlichen Gründen sie nach Mallorca kommen? Denn ich kann mir als Besucher der amerikanischen Urlaubsregionen mit ganzjährigem "Caribbean-Feeling" nicht gut vorstellen, dass sie das gegen das auf Mallorca herrschende durchschnittliche Klima eintauschen möchten, von den Kanadiern mal abgesehen.? Da ist Skepsis angebracht und zu vermuten, dass sie wegen dem vor allem in den USA ansich unbekannten "Ballermann-Feeling" herkommen wollen?. "Oktoberfest every time".

Vermutlich machen sie dann gleich noch einen Abstecher zum wieder stattfindenden Oktoberfest in München, wenn sie dann schon mal in Europa sind? Die Amis sind sehr gerne auf dem "Europa-Trip".

Egal, wir werden im Herbst dann wissen, wie es denn gelaufen ist?

Gustav / Vor 11 Tage

Ja - ist klar. Tausende von Amerikanern setzten sich 10 - 14 Stunden in den Flieger um nach Mallorca zu kommen....von den Ticketkosten mal abgesehen....Wer glaubt das eigentlich ??

Heinrich / Vor 12 Tage

Ich weiß ja nicht, wie die lieben Redakteure rechnen. Die Wonder of the Seas kann bis zu 7.000 Passagiere aufnehmen. Wenn der Dampfer also 1x in der Woche nach Palma kommt, würden theoretisch 7.000 Menschen pro Woche die Insel besuchen. Dann nehmen wir noch 1 Flug pro Tag von New York nach Palma. Da rechnen wir (egal welcher Flugzeugtyp) mal mit 250 Passagieren pro Flug. Das wären dann 1.750 Reisende. Zusammen mit den 7.000 Kreuzfahrern wären das also ca. 8.750 Touristen pro Woche. Wie kommt die Redaktion dann also auf 1.500 Urlauber, die wöchentlich auf die Insel kommen? Selbst wenn die angegebene Zahl von 1.500 sich auf den Tag beziehen würde, käme ich auf 10.500 Urlauber pro Woche.