Das Video "Vergnügen mit Respekt" soll deutsche Urlauber dazu ermutigen, sich an der Playa de Palma besser zu benehmen. | Youtube: ABONE Asociación Balear de Ocio y Entretenimiento

2

Mit einem neu produzierten Video ruft der mallorquinische Nachtleben-Verband Abone deutsche Urlauber an der neuralgischen Partyzone Playa de Palma zu respektvollem Verhalten auf. Auf diese Weise sollen feiernde Jugendliche aus der Bundesrepublik dazu animiert werden, sich am "Ballermann" besser zu benehmen, nachdem in den vergangenen Wochen immer wieder Partyexzesse für Schlagzeilen gesorgt hatten.

In dem Video, das von einem deutschen Sprecher begleitet wird, heißt es unter anderem: "Seit Generationen gilt Mallorca als das beliebteste Urlaubsziel der Deutschen. Die Playa de Palma ist ein Ort, an dem Entspannung und Spaß Hand in Hand gehen. Ob tanzen, singen, beeindruckende Shows oder eine köstliche Gastronomie – es wird für jeden Geschmack etwas geboten. Genießen Sie das Nachtleben, aber denken Sie daran, das immer in Maßen und verantwortungsvoll zu tun, damit auch künftige Generationen noch die Chance haben werden, dieses Urlaubsparadies kennenzulernen."

Das Video endet mit der Einblendung des Hashtags #respektvollgenießen. Es ist Teil des selbst auferlegten "Ethikcodes", den die beteiligten Unternehmen Bamboleo, Rutschbahn, Megapark, Showarena, Bierkönig, Salsa Rosa, Las Palmeras, Oberbayern, Bolero, Regine’s und Lunita im Frühjahr gemeinsam unterschrieben hatten.

Ob der Film zu einer Beruhigung der Lage an der Playa de Palma beitragen kann, ist aber mehr als fraglich. Seit Ende Mai ist die Zone wieder das Epizentrum des Party-Tourismus. Hoteliers, Unternehmen und Anwohner beschweren sich über grölende Jugendgruppen, Sex auf offener Straße, Betrunkene, die sich in Vorgärten übergeben oder an Hauswände urinieren und eine erste Meereslinie, die nach Party-Nächten voll mit Müll ist.