Das Kreuzfahrtschiff machte am Donnerstag zum ersten Mal im Hafen von Palma Halt. | Gabriel Alomar

Seit Donnerstag hat das britische Kreuzfahrtschiff Island Princess zum ersten Mal im Hafen von Palma de Mallorca angelegt. Nachdem es jahrelang vor Amerika unterwegs gewesen war, verkehrt das Schiff nun auch im Mittelmeer. Für Freitagnachmittag, 16 Uhr, war die Weiterfahrt nach Palermo programmiert.

Gebaut worden war der Luxusliner in der französischen Werft Chantiers de l'Atlantique und absolvierte 2003 seine Jungfernfahrt. Seitdem durchquerte die Island Princess in den Sommermonaten regelmäßig die Gewässer vor Alaska, Panama, Mexiko, Kolumbien und Costa Rica.

Ähnliche Nachrichten

Als Vorläufer der heutigen Mega-Kreuzfahrtschiffe zählt sie mit einer maximalen Kapazität von 2200 Passagieren, 91.627 Tonnen und einer Länge von 294 Metern eher zu den kleineren Megaschiffen. Sie fährt unter der Flagge von Bermuda. Als Zeichen ihrer Fernsehpräsenz in der amerikanischen TV-Show "The Love Boat" ziert ein berühmtes weibliche Bildnis mit wehenden Haaren den Bug des Schiffes.

Vom britischen Southampton aus kommend machte die Island Princess jüngst Station in Gibraltar und Cartagena, bevor sie am Donnerstag in den frühen Morgenstunden in Palma einlief. Ihr nächstes Ziel ist der Hafen im süditalienischen Palermo.

Zuletzt wurde die Island Princess im Jahr 2017 renoviert. Sie beherbergt auf ihren 16 Decks zwei Außenpools und einen Spa-Bereich.