Alltours-Chef Willi Verhuven rechnet auch auf Mallorca mit einer guten Saison. Im Bild: Das Allsun-Hotel Riviera Playa an der Playa de Palma. | Alltours

Der Reiseveranstalter Alltours, der auf Mallorca stark vertreten ist, erwartet auch im kommenden Jahr einen guten Reisesommer. "Reisen ist ein Grundbedürfnis und gerade in diesen herausfordernden Zeiten brauchen die Menschen Ablenkung vom Alltag und müssen neue Kraft tanken. Urlaub hat hier eine wichtige Funktion", erklärte Willi Verhuven, Alltours-Inhaber und Vorsitzender der Geschäftsführung, anlässlich der Vorstellung des Sommerprogramms 2023 an diesem Freitag. Das Unternehmen rechnet für das kommende Geschäftsjahr mit einem Gästeplus von 20 Prozent. "Die Buchungen sowohl für die beginnende Wintersaison als auch den Sommer 2023 liegen bereits über dem Vorjahr", so Verhuven.

Alltours blickt auf ein nach eigenen Angaben erfolgreiches Geschäftsjahr 2021/22 zurück. Während der Winter 2021/22 noch von zahlreichen Corona-Reisebeschränkungen geprägt war, spricht das Unternehmen von einem sehr starken Buchungseingang ab Februar 2022. „Unser Kundinnen und Kunden freuten sich auf ihren Sommerurlaub, buchten höherwertige Angebote, luxuriöse Reisen und gönnten sich zusätzliche Extras", so Verhuven. Das Reiseaufkommen in den Sommerferien von Juni bis September 2022 habe dann Rekordniveau erreicht. Ein Trend, der sich auch in den Herbstferien bis in den Oktober hinein zum Ende des Geschäftsjahres fortsetzt, wie es heißt.

Seit September verzeichnet das Alltours eine verstärkte Tendenz zu preisorientierten Buchungen. "Dank unserer Markpositionierung sowohl im preisbewussten Segment als auch in der Premiumkategorie sind wir für die gegenwärtigen Marktentwicklungen gut aufgestellt", kommentierte Verhuven diese Entwicklung. Im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 habe Alltours seinen Umsatz um 20 Prozent gesteigert und verzeichnet ein Gästeplus von einem Prozent.

Ähnliche Nachrichten

"Im kommenden Jahr erwarten wir wieder eine lange Reisesaison", so Verhuven. Die Hauptreisezeit beginne mit den Sommerferien in Nordrhein-Westfalen am 22. Juni 2023 und ende mit den Bayerischen Sommerferien am 11. September 2023. Der Trend, auch die Herbstferien im Oktober kurzfristig für eine zusätzliche Reise zu nutzen, sei ungebrochen.

Alltours habe sein Pauschalreiseangebot in rund 40 Länder weltweit weiter ausgebaut und zusätzliche Flugkontingente gesichert. "Wir bieten auch weiterhin ohne Extra-Gebühr an, die gebuchte Urlaubsreise kostenlos bis 14 Tage vor Abreise zu stornieren oder umzubuchen. Damit kann man seine Urlaubsreise langfristig und ohne finanzielles Risiko planen", so Verhuven.

Erst vor wenigen Tagen hatte das Unternehmen aufgrund der zahlreichen Herbstbuchungen mitgeteilt, dass zwei seiner Häuser auf der Insel länger offenbleiben. Die Allsun-Hotels Bella Paguera (Viereinhalb Sterne) in Paguera und Riviera Playa (Vier Sterne) an der Palya de Palma schließen erst am 21. beziehungsweise am 28. November 2022. Ursprünglich sollten beide Hotels schon Ende Oktober schließen.

Die Marke "Alltours" besteht seit mehr als 45 Jahren. Mit über 1,7 Millionen Gästen im Geschäftsjahr 2018/2019 zählt das Düsseldorfer Unternehmen zu den fünf größten Reiseveranstaltern Deutschlands. Zur Alltours-Gruppe gehören neben den Veranstaltern "Alltours" und "byebye" die Alltours-Reisecenter, die Incoming-Agentur "Viajes allsun" und die "Allsun"-Hotelkette.