TUI verkauft Bettenbank auf Mallorca

Palma de Mallorca |
Das Firmengebäude auf Mallorca.

Das Firmengebäude auf Mallorca.

Foto: Foto: UH

Der deutsche Reisekonzern TUI hat seine Tochtergesellschaft Hotelbeds auf Mallorca gewinnbringend veräußert. Der Investmentfonds CINVEN (Großbritannien) und die kanadische Pensionskasse CPPIB bezahlten, 1,165 Milliarden Euro.

Das entspricht etwa dem 17-fachen Betriebsgewinn. Analysten hatten nur einen Preis von 750 Millionen bis etwa eine Milliarde erwartet. "Der Gewinn aus dem Verkauf ist erheblich", bestätigte Konzernchef Fritz Joussen.

Hotelbeds hat seinen Firmensitz an der Flughafenautobahn und beschäftigt 1600 Personen auf der Insel. Weltweit gibt es 6150 Mitarbeiter. Die "Bettenbank" ist vor allem für Geschäftskunden tätig und vermittelt zum Beispiel Hotelunterkünfte an Reisebüros und Weiterverkäufer. Außerdem werden auch Transfers, Ausflüge, Kongresse, sowie Incoming-Dienste angeboten, unter anderem auch für Kreuzfahrtgäste. (mic)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.