Diskos und Clubs ziehen zahlreiche Touristen an. | Archiv

0

Discos, Bars, Kneipen und Konzertsäle boomen auf Mallorca und den Nachbarinsel. Die Branche wird in diesem Jahr einen Umsatz von einer Milliarde Euro machen, das berichtet die mallorquinische Tageszeitung Ultima Hora. Nach den Jahren der Krise ist das wieder ein Aufschwung.

Dennoch zeigt sich die Branchenvereinigung Abone unzufrieden. Kritisiert wird vor allem, dass Nachtlokale 21 Prozent Mehrwertsteuer erheben müssten, die Gastronomie hingegen nur zehn Prozent, das sei ein Wettbewerbsnachteil.

Zwischen 2008 und 2012 sei der Konsum in den Nachtlokalen um die Hälfte zurückgegangen, mittlerweile steige er allerdings wieder an.

Ähnliche Nachrichten

Insgesamt arbeiten auf den Balearen 7000 Angestellte im Nachtleben, 3500 davon sind in Diskotheken beschäftigt. (cls)