Seminarteilnehmer entschlüsseln Instagram

| | Palma de Mallorca |
Amel Fernández referiert beim Social Media Camp auf Mallorca.

Amel Fernández referiert beim Social Media Camp auf Mallorca.

Foto: Veranstalter

Wie kommt man in den sozialen Netzwerken ganz nach oben? Das ist die Millionenfrage, die man sich auch auf Mallorca stellt.

Eine Teilantwort liefert Unternehmensberater Amel Fernández. Der Spezialist gehört im Rahmen des Social Media Camps auf Mallorca vom 24. bis 30. April zu den Referenten. Bei einer der letzten Ausgaben des Events bekam er von Teilnehmern einen Denkanstoß dazu, wie der Algorithmus von Instagram zu knacken ist.

Nach 2000 Experimenten mit über 500 Fotos ist das Team einen Schritt weiter und kann per Knopfdruck beliebige Bilder bei Instagram ganz weit oben zu positionieren. "Profile mit weniger als 1000 Followern können mit der Methode solche mit vier Millionen Fans schlagen", so Fernández im MM-Gespräch.

Von allen 4,4 Millionen Bildern, die bei Instagram mit dem Hashtag #Mallorca veröffentlicht werden, sind lediglich neun besonders hervorgehoben und bei der Suche sofort zu sehen. Theoretisch könnten Amel Fernández und seine Kollegen diese neun privilegierten Positionen allesamt besetzen. Ihr Trick funktioniert bei Hashtags mit bis zu sechs Millionen Bildern und natürlich nur, solange der Algorithmus nicht geändert wird. Kommerzielle Angebote von großen Marken hat das findige Team bisher abgelehnt.

Das Social Media Camp findet insgesamt zum fünfzehnten Mal in Spanien und zum dritten Mal auf Mallorca statt.

MM bei Instagram

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.