Heimwerkermarktkette Brico Depot verlässt Spanien

| Palma, Mallorca |
Blick auf die Bricot-Depot-Filiale in Palma.

Blick auf die Bricot-Depot-Filiale in Palma.

Foto: Ultima Hora

Die Betreiber der auch in Palma de Mallorca vertretenen Heimwerkermarktkette Brico Depot haben sich zum Verlassen von Spanien entschieden. Man wolle sich auf Staaten konzentrieren, in denen man einen stärkeren Marktanteil habe, teilte der für die Märkte zuständige britische Konzern Kingfisher am Mittwoch mit.

Kaufhäuser von Brico Depot sind in Spanien seit dem Jahr 2003 vertreten. Es gibt 27 an der Zahl. 1700 Menschen arbeiten für die Kette, darunter 60 auf Mallorca.

Die Heimwerkermarktkette verlässt nicht nur Spanien, sondern auch Russland. Während in Spanien im letzten Geschäftsjahr Gewinne erzielt wurden, waren es in Portugal Verluste in Millionenhöhe.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Metti / Vor 16 Tage

Hajo: Ich denke, da der Bricomart, in "Wurfweite" aufgemacht hat, der zudem sauber sortiert ist, war es nur ne Frage der Zeit. Tja Bauhaus: da fällt mir ne Begebenheit ein: Kommentar von ein spanischen Pärchen: hat auch nicht besseres Angebot wie der Leroy. Viele Deutsche haben und hoffen auf das "deutsche"Warenangebot aus Deutschland. Ähnlich, als der Aldi aufgemacht hat. Wie schrieb einer: endlich nen vernüftiger Supermarkt...

Hajo Hajo / Vor 17 Tage

Googlet mal nach "Unternehmen in Mallorca, Spanien ansehen" Baumarkt & Baustoffe.

Nach Anzeige von über 60 habe ich das Blättern auf gegeben. Kein Wunder das Brico dagegen nicht ankommt. Dazu machen sich immer mehr Deutsche Märkete breit. z.B. BAUHAUS:

Metti / Vor 17 Tage

Thomas: Nachtrag, wenn Sie wirklich "tagesaktuelles" Zeitgeschehen über Mallorca lesen möchten, kann ich Ihnen, sofern Sie des spanischen mächtig sind, den Onlineauftritt der Ultima Hora wärmstens ans Herz legen. Bevor übeehaupt irgendein Bericht in einer deutschen Tageszeitung kommt, steht teils gut ein Tag. vorher dieses detailierter in der Ultima Hora. Es sei den Sie interessieren sich ausschliesslich für die deutschen hier lebenden Promis, etc...dann haben Sie natürlich recht

Metti / Vor 17 Tage

Falls mein vorheriger Kommentar gestrichen wird. Thomas: Wenn Sie denn meinen. Ich werde mich denoch nicht davon abhalten lassen: A kritisch zu denken, B mich kritisch zu äussern. MM hat mit den weiterführenden Berichten über Jens Büchners Tod ein nicht guten Schritt gemacht ( zudem aus der Bild zitiert )Die letzen Berichte blieben Kommentarfrei, warum nur?? Ich denke, ich stehe mit meiner Meinung nicht alleine da. Wenn das aber Ihre Vorstellung von "tagesaktueller Berichterstattung"....ok, dann gibt es nichts weiter zu zu sagen....

Thomas / Vor 18 Tage

@ "Metti": Sparen Sie sich doch ihre "Beratung". Ich mag den Online-Auftritt des Mallorca-Magazins, weil er tagesaktuell ist. Zusätzlich zur Printausgabe. Aber ich bin deshalb noch lange nicht bereit, jeden Tag das immergleiche Gewäsch(!) einiger psychisch auffälliger "Stamm-Kommentatoren" zu erdulden. (Und ja, auch Sie dürfen sich gerne persönlich angesprochen fühlen.) Vielleicht überdenken Sie einfach mal ihr Verhalten, dann wäre schon viel erreicht. Und: Das Mallorca-Magazin scheint mir derzeit auf dem richtigen Weg zu sein, indem es die Kommentare engmaschig moderiert. Der insel-interessierte Leser, der sich in einem "normalen" und gesittetem Rahmen arglos informieren(!) (und meinetwegen auch austauschen) möchte, wird es sicherlich danken!

Metti / Vor 18 Tage

Da MM nun in den Kommentaren aussortiert, kannst du, Thomas, dich nun arglos informieren ohne störende kritische Kommentare lesen zu müssen. Wäre die Printversion des MM da nicht die bessere Wahl? Da kannst du lesen ohne überhaupt von irgendetwas gestört zu werden. Nur mal so zum Nachdenken: wenn ich eine Kommentarfunktion anbiete, stehen da Dinge, die man vielleicht nicht mag, wie zB. in einen Forum. Du kannst ja anfragen, ob man die Kommentarfunktion nicht generell abstellen möchte..

Thomas / Vor 18 Tage

Brico Depot bleibt vorerst bis (mindestens) Ende 2019 geöffnet, der Betreiber versucht nun, einen Käufer für das Geschäft zu finden.

Thomas / Vor 18 Tage

Bitte!, @MM: Könnt ihr dem Leser eures Online-Auftrittes zukünftig eine Version OHNE Leser-Kommentare anbieten? Damit man sich zukünftig wieder ARGLOS bei euch INFORMIEREN(!) kann, OHNE dass es einem beim Lesen (der anschließenden Kommentare) übel wird? Wäre nett! :-)

Metti / Vor 19 Tage

Kann man auch so sehen. Seitens MM ist auch keine Kritik vom Leser, an die Form der Bericherstattung über den Kultauswanderer, erwünscht. Es wird, wie in der "BILD", ausgeschlachtet...

Onkel Willi / Vor 19 Tage

Wundert mich nicht. Jetzt, nachdem der Kult-Auswanderer tot ist, sehen viele keine Perspektive mehr.