Neue Solarparks entstehen bei Alcúdia

| Alcúdia, Mallorca |
Auf Mallorca entstehen seit 2008 immer mehr Solarparks.

Auf Mallorca entstehen seit 2008 immer mehr Solarparks.

Foto: Archiv

Die Gemeinde Alcúdia bekommt zwei große Solarparks. Das hat das balearische Ministerium für Wirtschaft und Energie bekanntgegeben. Der erste ist der Photovoltaikpark von Can Balança, der mit einer Fläche von mehr als 68.200 Quadratmetern (mehr als neun Fußballfelder) die Installation von 13.500 Solarmodulen vorsieht.

Der zweite Photovoltaikpark mit einer Nutzfläche von 62.800 Quadratmetern würde neben dem Industriegebiet Ca na Lloreta und dem Kohle-Öl-Kraftwerk Es Murterar nur wenige Meter vom Naturpark Albufera entfernt liegen. Auch er sieht die Installation von insgesamt 13.500 Solarmodulen mit einer Leistung von 370 Wattpeak (Wp) vor, wie die gebräuchliche aber nicht genormte Nennleistung genannt wird.

Bürger haben die Möglichkeit, den Projektplan bis Ende November einzusehen und gegebenenfalls Widerspruch einzulegen. Immer wieder äußern sich Gegner solcher Projekte. Erst im März 2019 wollte etwa der Rat für Stadtplanung in Selva im Inselnorden den Bau einer Anlage auf dem Grundstück s'Hort d'en Coll wegen dessen ökologischer Auswirkungen zerschlagen.

Der erste Solarpark auf Mallorca entstand 2008 in Son Servera im Inselosten. Alleine zwischen 2015 und 2019 sind 1400 Solaranlagen auf der Insel installiert worden. Im August wurde bekannt, dass 56 weitere auf den Balearen in den kommenden Jahren geplant sind, darunter Solarparks und kleinere Anlagen von privaten Investoren.

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Kompostwurm / Hace 15 days

Da gebe ich Hajo Hajo in allen Punkten Recht . . Verstehen kann ich zwar auch , dass sich die Grundbesitzer für ihre Nutzflächen eine profitablere Verwendung suchen . Die werden sich aber böse wundern , wenn die erste Periode der Vertäge über Einspeisevergütungen abgelaufen ist . Vielleicht lassen sie sich dann Beteiligungen an Offshore-Windgeneratoren aufschwatzen .

Hajo Hajo / Hace 16 days

Sauerei sondersgleichen !!!. WAS wurde denn vorher auf dem Acker angebaut?????? Wenn es Nahrungsmittel waren, dann kommen sie jetzt mit dem Schiff und Container vom Festland oder wie?

Die Macher bieten wie in DE den Bauern hohe Summen, und die machen mit, weil sie dann nicht mehr schuften müssen und sich das Geld auf dem Konto selbst vermehrt. Ich könnten Platzen vor Zorn, wie man aus purer Profitgier den Teufel mit dem Belzebub ersetzt !!! Trittbrettfahrer !!

## Konstruktive Alternative mit EU-Subventionen ## = das vor wenigen Jahren verlegt Stromkabel vom Festland, dass in Coll d'en Rabassa auf dem ehemaligen Gelände des Dieselkraftwerkes anlandet, könnte duch ein zweites ergänzt werden. Der Strom vom Festland wird aus Wasserkraft gewonnen.!!!!!!!!

# Meereskabel ersetzt Kohle - Mallorca Magazin...https://mallorcamagazin.com › nachrichten › tourismus › 2016/01/26 › me...26.01.2016 - Der Grund: Immer mehr Strom gelangt vom Festland nach Mallorca, mit Hilfe des Unterwasserkabels im Meer. Es wurde 2011 in Betrieb ...

# Eine Insel wird verkabelt - Mallorca Zeitung...https://www.mallorcazeitung.es › lokales › 2013/10/10 › insel-verkabelt...10.10.2013 - Die Kosten für das neue Festlandkabel: 750 Millionen Euro – die ... auf den Balearen aber nach anderen Regeln ab als auf dem Festland

Majorcus / Hace 17 days

Bei 2.700 Sonnenstunden p.a. (Vergleich D: max. 1.700) ist es nicht nachvollziehbar, warum die INsel nicht viel schneller viel mehr Solarenergie nutzt (ALLE Gebäudefassaden und Dächer), um Strom auch zu exportieren. Die totale Abhängigkeit vom Tourismus wird in ein paar Jahren üble Konsequenzen haben, wenn die Tonne CO2 Europa-weit EUR 150 kostet ...