Unternehmer geißeln verschärfte Ausgangssperre

| |
Die Bauwirtschaft konnte bis zum Wochenende noch tätig sein.

Die Bauwirtschaft konnte bis zum Wochenende noch tätig sein.

Foto: Ultima Hora

Die Unternehmen auf den Balearen befürchten wegen der am Wochenende verschärften Ausgangssperre eine noch größere Zerstörung von Arbeitsplätzen. Die Verbände Caeb und Pimem äußerten sich am Wochenende entsprechend alarmiert. Tausende Jobs stünden auf dem Spiel.

Caeb-Chefin Carmen Planas sagte, dass es nicht angehe, den Coronavirus mit einer seit Montag geltenden völligen Lähmung der Wirtschaft zu bekämpfen. Das Produktionssystem werde dadurch völlig stranguliert. Besonders die Tatsache, keine Kurzarbeit für die verschärfte Periode bis zum 9. April beantragen zu können, ärgert die Unternehmer.

Von der verschärften Ausgangssperre ist unter anderem die Bauwirtschaft betroffen, die bislang noch weiterarbeiten durfte. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 2 Monaten

Weitermachen bzw. -arbeiten kostet Menschen-Leben - was fordern die Unternehmer ... ? Pietätlos und Menschenverachtend, aber Geld geht vor Gesundheit - deshalb wurde ja auch das Gesundheitswesen ja auch kaputtgespart ... Sehr gut, dass die Executive verantwortungsbewusster handelt als die Unternehmer!!!

petkett / Vor 2 Monaten

Gesundheit und Leben geht und steht vor allem. Bauunternehmer haben in der Vergangenheit schon bewiesen das sie nicht gerade zimperlich sind. Nur in dieser uns alle betreffender Situation sollten auch die Unverbesserlichen die Füße schön still halten.