Rückerstattungen: EU erhöht Druck auf Fluglinien

| |
Luftaufnahme vom derzeit verwaisten Flughafen von Mallorca.

Luftaufnahme vom derzeit verwaisten Flughafen von Mallorca.

Foto: Ultima Hora
Die Europäische Union hat die Fluglinien eindringlich ermahnt, Passagieren, denen Flüge wegen der Corona-Pandemiegestrichen wurden, das Geld zurückzuerstatten oder ein Ticket für die gleiche strecke an einem anderen Tag anzubieten.
Gutscheine reichten nur dann aus, wenn diese von den Fluggästen auch akzeptiert werden, teilte am Donnerstag ein Sprecher der EU-Kommission mit.
Zahlreiche auch Mallorca anfliegende Airlines haben in diesen Tagen mit großen Liquiditätsproblemen zu kämpfen und verweigern Rückerstattungen.
In den vergangenen Tagen war auf der insel deswegen die Wut von Passagieren auf Fluggesellschaften gewachsen, die ihre Preise exorbitant erhöhten und gecancelte Flüge den Gästen einfach nicht zurückerstatteten. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 1 Monat

Wer Staatsgelder/ -Beteiligungen möchte, der sollte sich auch an Recht & Gesetz halten - oder einfach untergehen!

hoch0_0 / Vor 1 Monat

Wozu die EU doch gut ist! Die Fluglinien wollen in Zeiten, wo sie ihre Aktionäre und Manager nicht mehr mit riesigen Zahlungen füttern können, den Flugpassagier nach allen Regeln der Betrugskunst zur Melkkuh machen! Die nationalen Regierungen tätscheln die Fluggesellschaften (minimale Kerosinsteuer, möglichst eine Verhinderung von besseren Fluggastrechten u.v.m.) und lassen ihnen in Krisenzeiten massiv Geld (Steuergelder!) zukommen! Jetzt wollten die Fluggesellschaften sogar mit Hilfe der nationalen Politk die Rückerstattung der annulierten Flüge verhindern und nur Gutscheine im Wert der abgesagten Flüge ausgeben. Wenn dann in den kommenden Tage und Wochen die Flugpreise erhöht werden, dann ist das für die betrogenen Kunden ein weiterer Betrug auf ihre Kosten mit Hilfe der nationalen Regierungen, voran hier auch die BRD! Dem will die EU einen Riegel vorschieben. Danke der EU!