Airline in Nöten: Blick auf einen Lauda-Flieger. | Mallorca Magazin

2

Die auch nach Mallorca fliegende österreichische Ryanair-Tochter Lauda wird ihre Basis am Stuttgarter Flughafen einem Medienbericht zufolge nach der Sommerreisesaison schließen. Den dort stationierten Piloten und Flugbegleitern werde zu Ende Oktober gekündigt, berichtete die österreichische Zeitung "Standard".

Betroffen sind demnach 16 Piloten, zur Zahl der Kopiloten und Flugbegleiter an dem Standort gab es keine Angaben.

Ähnliche Nachrichten

Hintergrund ist dem "Standard"-Bericht zufolge, dass die Mehrheit der an der Stuttgarter Basis stationierten Piloten gegen einen in Österreich mit der Gewerkschaftsseite nach schwierigen Verhandlungen abgeschlossenen neuen Tarifvertrag mit Lohneinbußen stimmte. Dazu komme außerdem die "ökonomischen Lage des Standorts", zitierte die Wiener Zeitung aus einer internen Mitteilung der Geschäftsführung an ihre Mitarbeiter.

Mitte Juni war bekanntgeworden, dass die Konzernmutter Ryanair ihre österreichische Tochter in Deutschland zum Wet-Lease-Provider für Ryanair degradierte. In einer internen Mail des Lauda-Managements hieß es damals, dass der eigene Ticketverkauf an den Basen in Stuttgart und Düsseldorf zum 1. Juli eingestellt werde. Künftig solle Lauda in Deutschland nur noch Flüge für Ryanair durchführen.