16.Januar 202112:23
FollowRSS

So öffnen die Müller-Märkte auf Mallorca in der Zeit schärferer Restriktionen

| | Mallorca |
Müller-Markt in Santa Ponça.

Müller-Markt in Santa Ponça.

Foto: Ultima Hora

Die mit zahlreichen Filialen auf Mallorca vertretene Müllermarkt-Kette hat mitgeteilt, wie sie in der Zeit verschärfter Corona-Restriktionen ab Mittwoch vorgeht. Die Filialen mit mehr als 700 Quadratmetern werden laut einer Pressemitteilung vom Dienstag zu den üblichen Zeiten geöffnet, also je nach Lage zwischen 9 Uhr morgens und 20, 20.30 oder 21.30 Uhr.

Die Abteilungen mit Spielzeug und Parfümartikeln werden abgeriegelt, die anderen sind weiter zugänglich. Dort gibt es neben Lebensmitteln auch Hygieneartikel, Tierfutter, Schreibwaren und Produkte für Babys.

Müller verfügt in folgenden Orten über große Filialen: Llucmajor, Capdepera, Son Servera, Alcúdia, Manacor, Palma, Campos und Inca.

Die kleinen Filialen mit einer Verkaufsfläche unter 700 Quadratmetern bleiben den Angaben zufolge wie bislang gänzlich geöffnet. Sie befinden sich in Porto Pí, Andratx, Marratxí und Santa Ponsa. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Müller Mallorca / Vor 2 Tage

@Gloria: Todas nuestras tiendas están abiertas pero en las de más de 700 m2, solo es posible adquirir artículos de primera necesidad, tales como alimentación, bebidas, productos higiénicos y otros productos de primera necesidad. En el resto de tiendas todos los surtidos habituales están disponibles para su compra. :)

Majorcus / Vor 4 Tage

@Roland: Wer heute noch keinen Jahresvorrat hat, der hat die Kontrolle über sein Pandemie-management verloren xD

Gloria / Vor 4 Tage

Müller Märkte zu schliessen ist Quatsch, das sind Läden des täglichen notwendigen Bedarfs, für Hygiene Artikel und Körperpflege , die verkaufen auch Windeln für Kinder. und Senioren, Seife und Waschmittel, Deo und Zahnpasta, was stellt diese Läden auf ein Niveau von Bekleidung und Spass Artikeln ? nichts. es ist unsinnige Willkür, Baumärkte sind eine wesentliche Beschaffungsgrundlage vieler Handwerker, diese zu schliessen, beschränkt die Handwerker an der freien Berufsausübung. und ist verfassungswidrig .Dann sollte man es zumindest beschränken das diese mit Gewerbeschein einkaufen könne;. Aber die Regierung denkt ja nicht von 12 bis Mittag.

Jose / Vor 4 Tage

@Roland: Wir sind doch nicht in Deutschland! Da wo es nicht mal Klopapier während eines harmlosen Lockdowns (ich meine den ersten in DE) gibt! Es fehlte uns an nichts bei unserem Lockdown im Frühjahr 2020! Es war alles zu kriegen! Und Klopapier gab es zu Genüge.....!! Der Nachschub hat bestens funktioniert! Ganz im Gegensatz zu Deutschland,wo die Leute geplündert haben!!! Ein großes Armutszeugnis für die Bundesrepublik, wie ich meine....!

Roland / Vor 4 Tage

Dann auf zum Toilettenpapier-Bunkern. Der nächste Lockdown kommt bestimmt. 👀🧻