Disziplinierte Kunden in Einkaufszentren auf Mallorca am ersten offenen Samstag

| Mallorca |
Das Kaufhaus "El Corte Inglés" an der Jaime-III-Straße am Samstag.

Das Kaufhaus "El Corte Inglés" an der Jaime-III-Straße am Samstag.

Foto: Ultima Hora

Die großen Einkaufszentren auf Mallorca sind bei der ersten Öffnung seit zwei Monaten nicht von Kunden überrannt worden. Laut Medienberichten war allgemein bekannt, dass lediglich 30 Prozent der üblichen Kunden hinein durften, so dass sich dort keine größeren Menschenansammlungen bildeten.

Diese Maßnahme gilt anders als andere coronabedingten Beschlüsse nicht zwei Wochen lang, sondern einen Monat. Dadurch konnten zahlreiche Beschäftigte aus der Kurzarbeit geholt werden.

Ein Sprecher der Kaufhauskette Corte Inglés äußerte sich zufrieden mit dem ersten verkaufsoffenen Samstag auf der Insel. Man glaube, dass das nötig sei. Bislang war es nur möglich gewesen, sämtliche Abteilungen der Kaufhäuser den Kunden lediglich werktags zugänglich zu machen. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

M / Vor 8 Monaten

@Asterix: Wenn es nach der Wissenschaft gehen würde, dann hätten wir "zero covid" wie in Süd-Korea, Singapur, Australien oder Neuseeland: kaum Infizierte, kaum Tote! Dann könnte fast alles sofort öffnen - siehe o.g. Länder - aber das leigt außerhalb Ihres Wissens.

Asterix / Vor 8 Monaten

@M.ajorcus: wenn es nach dir gehen würde, würde absoluter Stillstand sein und das für Jahre. Auch du hast es NICHT begriffen, das Stillstand keine dauerhafte Alternative ist. Wir müssen mit dem Virus leben. D.h. der Alltag soll, coronadequat, möglich sein und ist auch möglich.

M / Vor 8 Monaten

Alle Corona Varianten lieben das - jeder Kontakt zählt! Die Allgemeine VirusGewerkschaft (AVG) äußert sich zufrieden.