266 Flugzeuge aus Deutschland steuern Mallorca bis Ostermontag an

| | Mallorca |
Maschine am Flughafen von Palma de Mallorca.

Maschine am Flughafen von Palma de Mallorca.

Foto: ultimahora.es

Der Flughafen Son Sant Joan auf Mallorca wird über die Zeit der Osterferien deutlich mehr Betrieb registrieren als in den vergangenen Wochen und Monaten, als Mallorca aus deutscher Sicht noch als Risikogebiet eingestuft gewesen war.

Allein von deutschen Flughäfen aus wird die Insel bis Ostermontag, 5. April, 266-mal angeflogen werden. Mit den Flügen von der Insel zurück ins Bundesgebiet sind es dann inklusive Freitag, 26. März, insgesamt 532 Hin- und Rückflüge zwischen Mallorca und Deutschland, berichtete die spanische Tageszeitung Ultima Hora unter Berufung auf Airportangaben.

Allein anhand der Sitzplätze in den Maschinen könnten rein rechnerisch bis zu 48.000 Menschen auf die Insel fliegen. Doch die Maschinen sind nicht ausgebucht, im Schnitt liege die Auslastung bei 85 Prozent. Im Vergleich zu Ostern 2019 vor der Corona-Pandemie beträgt der Rückgang mindestens 50 Prozent.

Bewegung am Flughafen ensteht aber auch durch die Anreise von Insulanern, die für gewöhnlich auf dem Festland leben und nun über die Feiertage auf Familienbesuch nach Mallorca kommen. Diese Reisenden müssen wie die deutschen Urlauber auch einen negativen Corona-Test vorweisen. Bei der Ankunft am Samstagmorgen kam es bei der Überprüfung der Dokumentation und QR-Codes teilweise zu Warteschlangen und Wartezeiten von bis zu 15 Minuten.

Insgesamt werden am Flughafen Palma 2124 Flüge Hin- und Rückflüge erwartet. Der Anteil der Verbinungen von und nach Deutschland liegt demnach bei einem Viertel des Flugaufkommens.

Urlauber, die nach Deutschland zurückfliegen möchten, müssen von Dienstag an ebenfalls einen negativen Corona-Test vorweisen. Auf den Balearen betrug die Sieben-Tage-Inzidenz am Freitag 28,7 pro 100.000 Einwohner. Zum Vergleich: Nach Angaben des Robert Koch Instituts lag die Inzidenz in Deutschland am Freitag bei 119 und am Samstag bei 125.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Andreas Sölig / Vor 20 Tage

Also wenn man jetzt vor dem Rückflug ,bei positiv Test, in sogenanntes" Covid Hotel "14 Tage einchecken darf, werden sich die Bucheungen wieder relativieren. Ich sehe schon die ersten weinen,die nicht zurück fliegen dürfen

Guido / Vor 21 Tage

Es freut mich persönlich sehr, dass viele Menschen anscheinend erkannt haben, dass wir es hier mit einem politischen Problem und weniger einem Gesundheitsproblem zu tun haben. Oder wurde in den letzten Jahrzehnten bei Influenza Wellen auch so eine Welle gemacht? Kann mich nicht erinnern, dass deshalb die Wirtschaft in Europa bzw. teilweise Global gegen die Wand gefahren wurde und Überwachungsstaaten nach chinesischem Vorbild installiert wurden. Wie ist eigentlich der Stand in China? Man hört gar nichts mehr? Wenn man den offiziellen Inzidenzwerten nicht glaubt, ist man meiner Meinung nach ein Verschwörungstheoretiker, Herr Lauterbach!

M / Vor 21 Tage

Mobilität & Kontakte sind der Treiber jeder Pandemie - weiter so, dann schaffen wir in in Spanien & Deutschland schon im Main 2021 jeweils die 100.000 Tote-Marke. Stand 27.03.2021 liegt Spanien mit nur 75.010 Toten knapp hinter Deutschland mit 75.858 Toten. Im Vergleich ist zu berücksichtigen, dass Spanien nur ca. 47 Mio. Einwohner - Deutschland fast doppelt so viel: ca. 83 Mio., hat. Schafft Spanien es, Deutschland wieder zu überholen? Oder wird Deutschland viel schneller die 150.000 Toten Marke erreicht? Die Intensivstationen sind schon wieder weit voller als im Frühjahr 2020 - zum Glück gibt es genügend Menschen, die A-H-A-L ignorieren und lebhafte Öffnungs-Diskussions-Orgien führen. Herzlichen Dank für deren aktiven Einsatz für mehr Todefälle!!!

Roland / Vor 22 Tage

Ob das alles gut geht? Erstaunlich, was sich die Leute so alles antun.

An die Richtigkeit der Inzidenzzahlen glaube ich nicht. Keine einheitlichen Meßstandards vorhanden. Wer viel testet bekommt zwangsläufig mehr positive Ergebnisse.

Darkaa / Vor 22 Tage

Es fliegen ja nicht nur Leute nach Mallorca!. Flughäfen wieder voll. Da kann man sich ja jetzt schon auf die " Mitbringsel " freuen.