So sehen sie aus, die neuen Boots-Abdeckungen, die die weißen Plastikplanen ersetzen. | R. E.

0

Undercover in Palma! In der Werft Astilleros de Mallorca hat ein modulares Cover-System Premiere gefeiert, unter dem Yachten in Zukunft lackiert und repariert werden. Bisher wurden die Boote von weißen Plastikzelten verhüllt, die nach ihrem Gebrauch als Sondermüll entsorgt werden mussten. Das modulare Cover-System dagegen kann mehrmals verwendet werden und schont so die Umwelt.

Es besteht aus galvanisiertem Eisen und ist damit im Vergleich zu seinen Vorgängermodellen deutlich nachhaltiger. Auch optisch bietet das System Vorteile: Es kann nämlich mit seinem Design verschiedene Looks imitieren, beispielsweise Holz oder Backstein. Der Blick auf riesige weiße Plastikplanen ist also passé.

Die Werft Astilleros de Mallorca bearbeitet jährlich mehr als 150 Yachten auf dem eigenen Gelände sowie noch einmal so viele auf einem angemieteten Areal der Kaianlage STP. Das Angebot der Werft ist einmalig auf Mallorca. Umbauten jeglicher Art sind möglich: Refits (komplette Umgestaltungen), der Einbau von Jacuzzis – was aktuell besonders gefragt ist – und auch Schiffsverlängerungen.