Arbeiter bei der Installierung von Solarpanelen auf Mallorca. | R.L.

Der durch großzügige Subventionen, Vereinfachung des Prozederes und steigende Energie-Preise ausgelöste Boom der Solar-Energie auf Mallorca führt zu immer neuen Rekordmeldungen. So ist jetzt erstmals die Zahl von balearenweit 10.000 Selbstversorger-Fotovoltaikanlagen überschritten worden.

Ähnliche Nachrichten

85 Prozent davon sind im Besitz von Privatpersonen, der Rest verteilt sich auf Firmen und Behörden. Zuletzt kam auch eine weitere Variante auf, die sogenannte gemeinsame Selbstversorgung. Zu dem Zweck tun sich mehrere Parteien zusammen, um sich den von einer in diesem Fall meist größeren Solar-Anlage produzierten Strom zu teilen.

Die Nachfrage nach erneuerbaren Energien steigt in einem solchen Maße, dass die Elektro-Installateure Probleme haben, mit den Aufträgen hinterherzukommen, meldet die Tageszeitung „Ultima Hora”. Es fehlten rund 1000 Handwerker, heißt es. Der Verband der Elektro-Installateure fand im Rahmen einer Mitglieder-Befragung heraus, dass der Personalmangel für etwa 70 Prozent der rund 500 Firmen das drängendste Problem darstellt. Die Verbandsvorsitzende Mayra Argüelles appelliert daran, das Ansehen der handwerklichen Ausbildung zu verbessern, um mehr junge Leute für den Sektor zu begeistern.