Victor Uris

Foto: R. FERRER

Víctor Uris ist eines der Urgesteine der Bluesszene in Palma. Der Rollstuhlfahrer singt und spielt  Mund-harmonika. Seine Stimme ist rau, der Sound seiner Mundharmonika ist deep – so wie es sein muss.

Er besitzt mittlerweile an die 50 dieses Instruments.

Bei seinem Auftritt wird der begleitet von Pedro Riestra, Carles Planells, Joan Vazques und Hugo Sócrate. Sie covern u.a. Songs von Louis Armstrong, Sonny Terry & Brownie Mcgee, Muddy Waters, Big Bill Broonzy, Taj Mahal, Albert King.

Der mallorquinische Musiker hat sich schon seit Jahrzehnten dem Blues verschrieben. „Der Blues“, sagt Victor Uris, „ist die Basis aller modernen Musik, ist die Grundlage für Jazz und Rock'n'Roll. Es ist eine Musik, bei der man alle Emotionen rauslassen kann, ähnlich wie der Flamenco. Sie kommt aus den tiefsten Wurzeln der Menschen. Blues ist der beste Weg, Leidenschaft, Freude oder Glück auszudrücken, aber auch Kummer, Trauer, Frust und Leid.“

Victor Uris (geboren 1958 in Palma) ist seit einem Motorrad-Unfall, den er selbst verursacht hatte, auf den Rollstuhl angewiesen. „Ich bin immer wie ein Wilder gefahren.“

Gemeinsam mit dem Gitarristen Pep Banyo und dem Schlagzeuger Toni Reynes gründete er später, 1982, die „Harmonica Coixa Blues Band“. Die Band – es war die erste dieser Art auf Mallorca und eine der ersten in Spanien - hatte bald Kultstatus auf der Insel, spielte in den Jazz-Kellern, auf Fiestas, auf Jazz-Festivals.

1987 nahm die Gruppe die erste Single, auf 1988 die erste LP, bald tourten sie gemeinsam mit Gastmusikern wie Errol Woiski, spielten mit Johnny Copeland, Kevin Ayers, Joan Bibiloni und bis heute immer wieder mit der katalanischen Blues Sängerin Big Mama. 

Schlagworte »

Infos

  • | Datum
    1. Am 28/03/2019 um 21:00 Blue Jazz Club
  • | Öffnungszeiten:

    21 Uhr

  • | Preise:

    Eintritt frei

Lokalisierung

Blue Jazz Club