0

In den vergangenen Tagen ist es auf Mallorca erneut zu Auseinandersetzungen in der Schinkenstraße gekommen. Auf der beliebten Partymeile an der Playa de Palma stritten und prügelten sich mehrmals deutsche Urlaubern und fliegende Händler. Das berichtet die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora. Aus Polizeikreisen heißt es zudem, dass es auch zu einem Handgemenge zwischen unterschiedlichen Gruppen afrikanischer Straßenhändlern gekommen sei.

Ähnliche Nachrichten

Anfang Juli hatte es bereits eine Schlägerei zwischen Touristen und Händlern auf Mallorca gegeben. Damals waren zwei Urlauber verletzt worden. Einer der Schläger war von einem Barhocker am Kopf getroffen worden und hatte daraufhin das Bewusstsein verloren. Ein anderer war von einem berstenden Bierkrug verletzt worden.

Kurz danach rückte die Polizei zu einer Razzia in der Schinkenstraße an, um die Lage wieder unter Kontrolle zu bringen. Im Sommer kommt es an der Playa de Palma regelmäßig zu Handgreiflichkeiten, meistens spielt Alkohol dabei eine Rolle. Teilweise war in den spanischen Medien auch schon die Rede von "Rechtsextremisten", "Neonazis", "Skinheads" oder "Hooligans". Speziell im Zusammenhang mit Fußballfans hat es in den letzten Jahren bereits mehrere Zwischenfälle gegeben. (cls/mic)