Razzia nach Eklat auf der Schinkenstraße

Playa de Palma, Mallorca |
Keilerei auf der Schinkenstraße.

Keilerei auf der Schinkenstraße. Foto: UH

Keilerei auf der Schinkenstraße.Schlägerei auf der Schinkenstraße.

Nach der per Video dokumentierten Massenschlägerei auf der Schinkenstraße hat Mallorcas Polizei in der Nacht auf Donnerstag eine Razzia durchgeführt. Gegen 1 Uhr und gegen 3 Uhr rückte jeweils ein Großaufgebot an, um Passanten zu kontrollieren.

Insgesamt wurden 72 Personen identifiziert. Es gab neun Verhaftungen wegen Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetz. Zum einen sollten bei der Aktion Verdächtige ausgemacht werden, sowohl auf Seiten der Schwarzafrikaner als auch der beteiligten Deutschen. Zum anderen wollte die Polizei auch Präsenz zeigen, um angesichts der gereizten Stimmung weiteren Zwischenfällen vorzubeugen.

Kommandant Antonio Jarabo von der Nationalpolizei hatte sich zuvor mit Palmas Sicherheitsstadträtin Angélica Pastor und Kommissar Miquel Mut von der Lokalpolizei zu einer Dringlichkeitssitzung getroffen, um die Aktionen zu koordinieren. Kommende Woche will sich die Polizei mit Gewerbetreibenden und Hoteliers zusammen setzen. (mic)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

H.F. / Vor über 4 Jahren

Die Straßenhändler sind zwar lästig. Aber warum kümmert sich niemand um deren Hintermänner? Den Ausbeutern dieser armen Teufel müßte endlich das Handwerk gelegt werden. Aber da getraut sich wieder niemand dran.

paula / Vor über 4 Jahren

Straßenhandel muss verboten werden. Warum gibt man den Straßenhändlern keine geschützte Verkaufsfläche? Dann brauchten Sie nicht herum zu laufen und es gäbe keinen Ärger mit Urlaubern.