Alle Hotels auf den Balearen seit dem 26. März geräumt

| |
Menschenleeres Hotel in Magaluf.

Menschenleeres Hotel in Magaluf.

Foto: UH

Kein Gast mehr da: Wie von der spanischen Regierung angeordnet sind alle Hotels auf den Balearen bis zum Donnerstag, 26. März, geräumt worden. Mit nur einer Ausnahme: Eine Handvoll Unterkünfte darf weiterhin Langzeiturlauber beherbergen.

Die Anordnung zur Hotelschließung war am 19. März ergangen. Wenige Tage zuvor hatte die Regierung in Madrid am 14. März den Alarmzustand verhängt. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits 210 von insgesamt 850 Hotels, die dem mallorquinischen Hotelverband (Fehm) angehören, geöffnet, erklärte die Verbandsvorsitzende María Frontera laut einem Bericht der Ultima Hora.

Ein Großteil der Hotels sei bereits in der ersten Woche geschlossen worden, der Rest folgte am vergangenen Wochenende. Hotels hätten den Gästen zusammen mit Reiseveranstaltern und Botschaften bei der Organisation von Rückflügen zur Seite gestanden, so Frontera.

Zurzeit versuche man, Unterkünfte für medizinisches Personal, Angehörige von Kranken und hilfsbedürftigen Personen und Obdachlosen zu organisieren. Außerdem werden die Hotels für ihre Nutzung als Behelfskrankenhäuser vorbereitet.

"Es sind sehr harte Zeiten für die Hotelbranche. Wir arbeiten an Maßnahmen, die das Überleben der Hotels ermöglichen", erklärte Frontera. (mais)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.