Das sind die Corona-Regeln für den Strandbesuch auf Mallorca

| | Mallorca |
Die Playa de Son Bauló bei Can Picafort in einem der vergangenen Sommer.

Die Playa de Son Bauló bei Can Picafort in einem der vergangenen Sommer.

Foto: Ultima Hora

Wer auch auf Mallorca wie von der Zentralregierung in Madrid vorgesehen ab dem 8. Juni einen Strand besucht, muss sich coronabedingt auf einige Änderungen einstellen. In einem neuen Papier wird unter anderem vorgeschrieben, zwischen Handtüchern und Sonnenschirmen eine Mindestdistanz von zwei Metern einzuhalten. Wo Wind ist, sollte der Abstand noch größer sein.

Die Maximalgröße von Gruppen, die enger beieinander liegen können, beträgt dem Regelwerk zufolge zehn. Auch an eine Höchstzahl von Strandbesuchern ist gedacht, so dass sich dieses Jahr auch dort Schlangen bilden könnten.

Die Zentralregierung denkt auch an bestimmte Zeiten für Gänge am Strandufer. Nur morgens und am späten Nachmittag ist das dem Papier zufolge möglich. Sportliche Tätigkeiten sollen auf den Stränden strengstens untersagt werden. Nicht vorgesehen sind Plexiglas-Wände, wie das in Italien angedacht wurde.

Strandbesuche sind in Spanien erst ab der sogenannten Deeskalationsstufe 3 ab dem 8. Juni möglich. (it)

Schlagworte »

Mitmachen

Würden Sie diesen Sommer auf Mallorca urlauben?

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Gloria / Vor 10 Tage

Wo Wind ist soll der Abstand mehr als 2 m betragen ?! am Strand ist doch meistens ein Wind, vielleicht nicht immer und morgends aber meistens doch eher mittags, und ab welcher Windstärke muss man dann 3,4,5 m Abstand haben ? Ob sich bei diesen Bedingungen überhaupt Schlangen am Strand bilden bleibt abzuwarten wer hat auf so was denn Lust ? Bei 35 Grad mit Mundschutz Liege,Kühltasche, Stranstasche, 2 Kinder, Sandelzeug und Buggy zum Strans buckeln und bei Wind wieder alles zusammenpacken und 2 Meter weiter rücken ? Autsch ! das tut schon langsam echt weh.... Was sind sportliche Aktivitäten ? Laufen , Joggen, Schwimmen, Wasserball Spielen ? also doch nur in der Sonne liegen und in der Hitze schmoren - das kann man auf Balkon und Terasse doch besser.

Carmen / Vor 18 Tage

Hallo Herr Roger Müller, Sie reden einen wirklich zu großen Quatsch. Bitte einfach mal im Internet oder Duden schauen, was der Unterschied zwischen Diktatur und Demokratie ist. Wahrscheinlich haben Sie zum Glück nie eine Diktatur erlebt oder möchten Sie gerne eine (herbeireden). Auch wenn andere eine andere (politische) Meinung haben, sind diese keine Diktatoren. Bitte machen Sie keine so peinlichen und unsachlichen Äußerungen mehr. Aber selbst das ist (zum Glück) durch das demokratische Grundgesetz und dem Recht auf Meinungsäußerung gedeckt. Alleine Ihre Äußerungen widerlegen schon Ihre einfältigen Thesen.

Sabine / Vor 21 Tage

Also alleine die Überlegung Spaziergänge / Aufenhalte an der Promenade (Strandufer) auf gewisse Tageszeiten zu begrenzen würde für mich bei aller Liebe zu Mallorca, ein Urlaub dort ab Absurdum führen. Wenn etwas für mich im Urlaub wichtig ist, dann die Möglichkeit mich ausgibig bewegen zu können, wann ich will und wo ich es will.

Ich würde aktuell sogar von meiner Mallorca Reise im Oktober zurücktreten, wenn ich mir sicher sein könnte, dass auch dann noch solche abschreckenden Beschränkungen für Urlauber gelten würden.

Hajo Hajo / Vor 22 Tage

thomas@ das wird woanders ganz genau so sein. Vor allem dort, wo Corona erst jetzt richtig in Fahrt kommt.

Nicht nur Mallorca ist durch den Tourismusansturm der noch kommt, höchst gefährdet. Darauf können Sie sich verlassen. Alle sollten besser bis nächste Saison daheim bleiben. Urlaub in DE ist auch sehr schön.

Majorcus / Vor 23 Tage

@rolhoc: Egal, wo Sie in der EU leben (außer AT) - schauen Sie sich drausen um - glauben Sie ernsthaft, das das Verhalten der Menschen nicht zu mehr Neu-Asteckungen führt?

thomas / Vor 23 Tage

Unter solchen Bedingungen bzw. Voraussetzungen wird es heuer sicher nicht mehr viele auf diese schöne Insel locken. Wir sind auch Mallorca Fans und fast jedes Jahr meißt im Sep/Okt. dort, aber Urlaub unter Auslagen und allen möglichen Einschränkungen. Nein Danke!

rolhoc / Vor 23 Tage

Meine Frau ist eine richtige Wasserratte. Ohne Meer ist für Sie Mallorca uninteressant. Haben letztes Jahr privat für August 2020 eine Finca gebucht. Gehe mal davon aus, dass sich bis dahin alles wieder stabilisiert hat. Wenn nein, dann wird die Aktion storniert (das ist ohne Kosten 14 Tage vorher möglich).

Majorcus / Vor 23 Tage

@RonK: Im Kontext McDonalds und Adipositas bemerkte hier auf MM ein Kommentator. "Immer wieder schön, (...) Ausdrücke benutzen, die man erst googeln muss" Daher fraglich, ob dies auch auf die Abkürzung BGB zutrifft ... Ob klare, einfach Regeln traditionell im historischen Kontext vermieden werden, um die Bevölkerung in einem Zustand der Verunsicherung leichter zu steuern? Beispiel: "Mindestdistanz von zwei Metern einzuhalten. Wo Wind ist, sollte der Abstand noch größer sein." Je höher der Luftaustausch, umso schneller die Aerosol-Verdünnung. Aus aero-pysikalischen Gründen wäre aus Gründen also bei Wind ein geringerer Abstand denkbar. Ob das der durchschnittliche Besucher versteht? Warum dann diese unlogische Regel? P.S.: Die Anzahl der Verfassungsexperten wie z.B. Roger M. überrascht artikelübergreifend - ob diese GG und Verfassung differenzieren könnten?

rocco / Vor 23 Tage

"...sodass sich dieses Jahr auch dort Schlangen bilden könnten."

Ja nee, iss klar - denn nur die Harten kommen in Garten.

Slope / Vor 23 Tage

Vollkommen übertriebene Maßnahmen. Maßlos und hirnlos.