Geschafft!”, mag manch einer am kommenden Samstag rufen, wenn dieses Jahr 2022 zu Ende geht. Dabei hatte alles so verheißungsvoll begonnen. Die Pandemie war so gut wie besiegt, der Rückkehr zur Vor-Corona-Normalität schien nichts mehr im Wege zu stehen. Dann aber kam Putin mit seinem Krieg, brachte den Menschen in der Ukraine Tod, Angst, Schrecken und unermessliches Leid.

Und auch wenn unser „Leiden” damit sicher nicht vergleichbar ist, so hat der Krieg doch auch direkte Auswirkungen auf das Leben hier. Für Mallorca und die Menschen des Tourismussektors stand zunächst einmal die Frage im Mittelpunkt: Werden überhaupt Urlauber auf die Insel kommen? Schnell war klar: Allem Unheil zum Trotz kommen die Touristen. Und wie sie kamen! Am Ende wurde 2022 eine Rekordsaison, die es, was die Urlauberzahlen angeht, locker mit den Jahren 2018 und 2019 aufnehmen kann. Nur, dass die Einnahmen aufgrund der hohen Inflation hinter den Erwartungen zurückblieben.

Apropos Inflation: Wie teuer das Leben geworden ist, merken die meisten von uns jeden Tag am eigenen Leib. Oder besser gesagt: im eigenen Geldbeutel. Die Frage aller Fragen bleibt angesichts dieser Tatsache: Wie wird die Saison 2023? Werden sich die Menschen Mallorca noch leisten können?

Der Insel ist zu wünschen, dass die Urlauber ihr treu bleiben, damit die vielen Beschäftigten der Branche auch im kommenden Jahr Lohn und Brot haben. Gut, dass die Politik für die Einheimischen mit Tankrabatt (auch wenn dieser nun wegfällt), Gratis-ÖPNV und dem am Dienstag beschlossenen milliardenschweren Maßnahmenpaket Entlastung schafft. Und apropos Tourismus: Wünschenswert ist auch, dass der ausufernde Sauf-Tourismus, der in diesem Frühjahr mit Wucht nach Mallorca zurückgekehrt ist, eingegrenzt werden kann – er schadet mehr, als dass er irgendetwas nützt. Auf dass Mallorca das, was es sich vorgenommen hat, erreicht und erfolgreich umsetzt (S. 6, 29, 32) – zum Wohl derer, die hier leben, und der Besucher.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen im Namen des Mallorca Magazins alles Gute für 2023. Bleiben Sie gesund – und der Insel treu!