Königsenkelin verletzt sich beim Segeln

Doña Sofía begleitete die kleine Irene ins Krankenhaus

|
Doña Sofía mit ihrer Familie im Segelclub Calanova auf Mallorca.

Doña Sofía mit ihrer Familie im Segelclub Calanova auf Mallorca.

Foto: Foto: J. Aguirre
Doña Sofía mit ihrer Familie im Segelclub Calanova auf Mallorca.Richter Castro neben dem Auto von Königin Sofía.

Seit Montag besuchen die Enkel von Spaniens ehemaliger Königin Sofía die Segelschule Calanova in Palma de Mallorca. Gestern verletzte sich Irene Urdangarin, die Tochter von Infantin Cristina, während einer Unterrichtseinheit am Zeh. Ihre Großmutter begleitete sie ins Krankenhaus.

Pikantes Detail: In der Notaufnahme der "Clínica Rotger" befand sich zum gleichen Zeitpunkt auch José Castro. Der Jurist ist vorsitzender Richter im Fall "Noos", in dem die Korruptionsvorwürfe gegen Infantin Elena und ihren Mann Iñaki Urdangarin verhandelt werden. Zu einem Aufeinandertreffen kam es jedoch nicht. Castro verließ das Krankenhaus durch einen Seitenausgang, wo er lediglich dem Sicherheitspersonal der Königin begegnete. Warum der Richter in der Klinik war, ist nicht bekannt. Auch die kleine Irene konnte nach kurzer Behandlung wieder entlassen werden.

Während die Königskinder segeln und ihre Großmutter Märkte besucht, laufen die Vorbereitungen für die Ankunft von König Felipe VI. und Königin Letizia. Sie werden am 4. August erwartet. Auf die frühere königliche Yacht werden die Monarchen allerdings nicht mehr zurückgreifen können. Die "Foners", auf die Ex-König Juan Carlos freiwillig verzichtet hatte, wurde vor wenigen Tagen für 2,2 Millionen Euro an die Reederei Baleária verkauft. Diese gab nun bekannt, dass sie das Luxusboot nur wegen der gasbetriebenen Turbinen von Rolls-Royce erstanden habe. Diese sollen zu Versuchszwecken in Fähren eingebaut werden. 

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

bernd / Hace over 5 years

am zeh verletzt und deswegen ins krankenhaus ? was jammerlappen...erinnert mich an die ständige heulerei der süamerikaner bei der wm