Mitgefühl für die Opfer von Berlin bekunden

| | Palma de Mallorca |
Konsulin Sabine Lammers trug sich am Mittwochmorgen in das Kondulenzbuch ein, das wegen des Attentats in Berlin im Konsulat in P

Konsulin Sabine Lammers trug sich am Mittwochmorgen in das Kondulenzbuch ein, das wegen des Attentats in Berlin im Konsulat in Palma de Mallorca ausgelegt wurde.

Foto: Patricia Lozano

Auch auf Mallorca kann man seine Anteilnahme zeigen: Im Deutschen Konsulat Palma de Mallorca wird ein Kondolenzbuch anlässlich des Anschlags auf den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche ausgelegt.

Nach jüngstem Stand wurden bei der Tat am Montag zwölf Menschen getötet und viele weitere verletzt.

Das Kondolenzbuch liegt am Mittwoch, 21., und am Donnerstag, 22. Dezember, aus. Man kann sich an den beiden Tagen in der Zeit von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr eintragen.

Die Adresse des Konsulats:  Carrer Porto Pi 8, 3 D

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Blitzgneisser / Vor über 2 Jahren

Der "wir schaffen das" - Angie sei dank. Dank ihrer "Willkommenskultur" (?!) gegenüber durchwegs sehr netten und friedliebenden, die Menschenrechte hochhaltenden muslimischen Flüchtlingen aus dem vorderen Orient wird aus Deutschland nun auch eine Adventuredestination. Um diesem langsam ausufernden menschlichen Problem mit der ausufernden Mosleminvasion in Europa Herr zu werden, müssten die EU-Staaten mit einem Mund sprechen und endlich europaweit konzertierte nachhaltige Schritte setzen, dass mit den Unruhestiftern und ihrem Anhang die menschenleeren Räume in vorderen Orient wieder bevölkert werden. Als erstes müssten die "Gefährder" in diese Bereich verlegt werden. Dort sollen sie so leben, wie sie es möchten und gewöhnt sind. Die Grenzen Europas bedürfen einer ordentlichen Absicherung. Sollten die EU-Gewaltigen nicht endliche klar im Kopf werden und nachhaltige Taten zum Schutz Europas setzen, dann wird es das geeinte Europa bald zerreißen.

Hinweisgeber / Vor über 2 Jahren

https://www.welt.de/politik/deutschland/article158160682/Kraftfahrer-gesucht-Merkel-gibt-Fluechtlingen-Tipps.html

"Kraftfahrer gesucht" – Merkel gibt Flüchtlingen Tipps

Mike / Vor über 2 Jahren

Moin. Ich finde es befremdlich, mit welch Übereifer seit dem letzten Jahr bei ausbleibenden eigenen Argumenten die Nazikeule geschwungen wird. Unliebsame Stimmen zum Schweigen bringen scheint DER neue Volkssport zu sein. Für die vermeintlich große, gemeinsame gute Sache erstmal all diejenigen, die auf der vermeintlich falschen Seite stehen (und sei es nur durch "die andere Meinung") in die "braune Ecke" schieben: Lass uns diese gute Sache doch einfach "Kampf gegen Rechts" nennen, wo sie sehr viel ehrlicher "Den Abweichlern aufs Maul" heißen müßte. Oder auch: Zensur mit dem gewissen Nachdruck^^

@Wilhelm, hast du den verlinkten Artikel mal in Gänze gelesen? Ich schon. Ich muss jetzt mit der Wortwahl und den manchmal recht pauschalisierenden Aussagen nicht konform gehen, aber im Kern -insbesondere was die rechtliche Seite betrifft- doch zustimmen.

Insofern ist das, was der Autor schreibt, erstmal nichts weiter als seine perönliche Meinung. Du hast eine andere? Prima. Wie wäre es mit einer kritischen Ausseinandersetzung?

Ansonsten wie gehabt: http://www.wiedenroth-karikatur.de/KariAblage1001/PK100126_LinksRechtsradikalismusGewaltJudeNazi.jpg

Lothar / Vor über 2 Jahren

@Wilhelm

Der Link verweist auf den Beitrag eines Pfarrers und die Seite der evangelischen Freikirche. Mit "Nazi" haben die sicher nichts zu tun. Aber ich kann Sie verstehen. Die Wahrheit ist manchmal unangenehm.

http://www.efk-riedlingen.de/wordpress/?p=1755#more-1755

GIGAchecker / Vor über 2 Jahren

Da ist die Gedankenpolizei aber schon früh unterwegs heute.

Wilhelm / Vor über 2 Jahren

Dieser Link von den widerlichen Nazis gehört entfernt!

Lothar / Vor über 2 Jahren

http://www.efk-riedlingen.de/wordpress/?p=1755#more-1755