Claudia Schiffer verabschiedet sich von Mallorca

| | Camp de Mar, Mallorca |
Für das Haus in Camp de Mar soll die Familie Schiffer dem Vernehmen nach zwischen vier und fünf Millionen Euro bekommen.

Für das Haus in Camp de Mar soll die Familie Schiffer dem Vernehmen nach zwischen vier und fünf Millionen Euro bekommen.

Für das Haus in Camp de Mar soll die Familie Schiffer dem Vernehmen nach zwischen vier und fünf Millionen Euro bekommen.Auf der Tourismusmesse ITB in Berlin machte Claudia Schiffer 2005 Werbung für Mallorca und die anderen Balearen-Inseln.

Sagt Claudia Schiffer Mallorca schon bald endgültig "Adiós"? Einem Bericht der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora zufolge steht der Verkauf der Familienvilla in Camp de Mar kurz vor dem Abschluss. Ultima Hora beruft sich auf Quellen aus dem Immobiliensektor, denen zufolge der Kaufpreis für das Haus oberhalb des ersten Abschlags von Golf de Andratx zwischen vier und fünf Millionen Euro liegen soll. Noch seien letzte Kleinigkeiten zu klären.

Das Super-Model hat Mallorca schon als Kind kennengelernt und zwischenzeitlich ein größeres Anwesen oberhalb von Camp de Mar besessen. Auf der Insel freute man sich viele Jahre lang darüber, dass der Name Schiffer, und natürlich ihr Gesicht, immer wieder im Zusammenhang mit Mallorca in den Medien auftauchte und sich so eine gute Imagewerbung für die Insel ergab. Das eine oder andere Mal hatte Claudia Schiffer auch offizielle Auftritte, bei denen sie ihre zweite Heimat promotete. So war sie beispielsweise 2005 für die Balearen auf der Tourismusmesse ITB in Berlin.

Schiffers Besuche auf Mallorca waren in den vergangenen Jahren immer seltener geworden. Das hängt unter anderem damit zusammen, dass sich ihre Lebensplanung im Vergleich zu früher geändert hat. 2002 heiratete Schiffer den britischen Filmproduzenten Matthew Vaughn. Das Paar hat inzwischen drei Kinder. Zum Lebensmittelpunkt des Super-Models wurde immer mehr der Raum London. Für Mallorca blieb angesichts der familiären Situation kaum noch Zeit.

Es ist durchaus vorstellbar, dass Schiffer auch nach dem Verkauf der Familienvilla ab und zu auf Mallorca zu sehen ist. Für ein oder zwei Besuche pro Jahr braucht sie aber kein eigenes Haus. 

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Heinz / Vor über 3 Jahren

@Franz, du must ja ganz schreckliches auf Mallorca erlebt haben das du solch einen Unsinn von dir gibst. Du bist bestimmt auch so ein Glücksritter welcher mit € 5000,00 auf die Insel kam, kein Spanisch sprichst, sich mit seinesgleichen den ganzen Tag umgeben hat und irgendwann gemerkt hast, wenn ich hier bleiben will, muss ich mehr für weniger Geld arbeiten. Das Problem ist, viele von deinesgleichen haben gar keinen Bock 10 Stunden oder mehr jeden Tag zu arbeiten. Die soziale Hängematte wie in Deutschland gibt es hier nicht. Noch etwas zu deinen Se Vende Schildern: wir haben ein Haus in einer Urbanisation an der Ostküste. Wenn bei uns ein Haus verkauft wird, ist dies in der Regel innerhalb von 6 Monaten verkauft. Auch ohne Makler durch Mund zu Mund Propaganda. Also mach dich geschmeidig, geh nach Deutschland zurück, dort wirst du fürstlich versorgt.

Don Miguel / Vor über 3 Jahren

@Franz: Ich weiß nicht, was Ihnen hier passiert ist, vielleicht einfach gescheitert, kommt daher der Frust? Meine Kollegen aus dem Immobiliengeschäft sind alle der gleichen Meinung. Ich gebe Ihnen recht, dass sich viele Spinner, Kriminelle und Glücksritter auf der Insel tummeln, das ist in einer begehrten Gegend völlig normal. Rückläufig? Befreundete Hotelbesitzer von mir kommen aus dem Grinsen gar nicht mehr raus, das ist die Realität. Und was für Gastronomen kennen Sie? Gescheiterte ehemalige Versicherungsmakler an der Playa de Palma? Darüber hinaus lassen Ausdrücke wie "Asi Town" bei Ihnen nicht unbedingt auf einen Hochschulabschluss schließen...

Franz / Vor über 3 Jahren

@Don Miguel, Klar das Sie behaupten alles toll,kommt alle "Warum wohl" ist ja Ihr Geschäft "gute Stimmung zu machen"als Immobilienmakler damit Sie noch schnell die letzten Dummen über denn Tisch ziehen können bevor es der letzte merkt. Mallorca ist mit kriminellen,Spinner ,Glücksrittern ,und fragen Sie mal die Gastronomen da ich einige kenne ausgelutscht,und total rückläufig selbst die Proleten kommen immer weniger nach Asi Town.

Don Miguel / Vor über 3 Jahren

@Marco: Wenn ich mir Ihre Rechschreibung so ansehe, frage ich mich, ob wirklich die Mallorquiner so verblödet sind wie Sie. Glaube ich eher nicht. Ich arbeite seit drei Jahrzehnten im Immobiliensektor hier auf der Insel, das Gegenteil Ihrer Behauptung ist der Fall, es kommen immer mehr reiche Deutsche auf die Insel und ziehen z. B. von der Cote d' Azur weg, um vor den primitiven Russen zu fliehen. Keine Korruption in Italien? Haha, darin sind die immer noch Weltmeister...

Loli / Vor über 3 Jahren

@Heinz und wenn sie dann scheitern, sind es meist die anderen, die das verschuldet haben. Klar, es gibt viele böse "Buben" "Mädels" hier, die gibts jedoch auch haufenweise da und dort. Lachen mußte ich, als kluger Marco von Italien als koruptionsfrei gelabert hat. Ich wünsche ihm alles Gute, wer die Finca kauft, soll sie erst von schlechter Aura befreien. Schönen Abend y feliz fin dem semana

Heinz / Vor über 3 Jahren

@Loli, genauso ist es, dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Wir sahen schon viele kommen und gehen. Glücksritter, Aufschneider, Weltverbesserer, die in Deutschland wäre das nie möglich Typen. Das unverständliche an der Sache ist, wenn zwei sich wieder verziehen, kommen wieder drei nach. Momentan wieder eine richtige Schwemme.

Loli / Vor über 3 Jahren

Oh @Marco entschuldigung. In Foren ist das Du an sich obligatorisch. Dann mal vorweg: plump und Häuser... Sie haben von den Reichen gesprochen, die haben weder "Se Vende" an ihren Objekten noch inserieren sie. Wo immer Sie auch hingehen, alles Gute, Sie werden auch da irgendwas zu meckern haben, manche brauchen das eben. Ich bin seit knappen 40 Jahren hier zu Hause. "Sture und verblödete Mallorquiner" habe ich noch nicht kennengelernt. Die allerdings mögen keine Typen wie Sie, die meinen, hier Messer und Gabel einführen zu müssen. Übrigens, weg wollen die, die sich hier nicht integriert haben, älter sind und gerne in ihrer Heimat sterben möchten, die, die es hier eben nicht geschafft haben und dann gerne den Sozialtopf der deutschen Steuerzahler in Anspruch nehmen, die, die es nicht für nötig halten, die Sprache zu lernen.

Heinz / Vor über 3 Jahren

@Marco, wem gegenüber must du dich denn rechtferigen? irgendwelchen deutschen gegenüber oder wem? Wir haben seit 20 Jahren ein Haus auf Mallorca und würden dies niemals verkaufen. Wir haben Spanier, Schweizer, Franzosen und deutsche in unserer Siedlung. Bei uns funktioniert das Zusammenleben hervorragend. Wir wurden noch nie von Mallorquinern oder Spanier gehasst. Kann es vielleicht oder sogar sicher an die selber liegen das du solche Erfahrungen gemacht hast? Bist du so ein deutscher Piefke der alles besser weiß und kann? Ich glaube du bist ein mit dir selber unzufriedenes Würstchen.

Marco / Vor über 3 Jahren

@Loli : Dieses plumbe "DU" ist typisch für Leute wie Sie. Ja ich spreche die Sprache, allerdings kein Mallourquin-gott sei dank. Und habe ein gutes politisches Verständniss. Wir besitzen noch eine Neubaufinca auf Mallorca, die wir verkaufen und ein Anwesen am Comersee. Dort in Norditalien lebt es ich wesentlich angenehmer. Das Problem mit den Deutschen auf der nsel ist, dass sie sich immer rechtfertigen müssen. Komisch nur, dass 9 von 10 der Deutschen die wir seit 13 Inseljahren kennengelernt haben wieder weg wollen. Niergendwo in Europa werden sind so viele Häußer im Netz zum verkaufen, wie auf Mallorca. Nur Mallorca-nicht Festland.

Franz / Vor über 3 Jahren

Kann Marco nur zustimmen sehe das auch in etwa so,habe schon von vielen gehört das sie wegwollen man braucht nur durch die Straßen zu laufen überall steht "Se Vende"