Teresa Forcades im Kloster de Sant Benet de Montserrat | ULTIMA HORA

0

Die Mitarbeiter der Arte-Reportagereihe "Re:" haben sich mit den Abspaltungsbestrebungen in Katalonien befasst. Das Ergebnis wird am Freitag, 29. September, um 19.40 Uhr unter dem Titel "Streit um Katalonien - Eine Nonne kämpft für die Unabhängigkeit" ausgestrahlt.

Die Benediktinernonne Teresa Forcades setzt sich für ein unabhängiges Katalonien ein. Für sie ist es die Chance, eine sozialere und demokratischere Gesellschaft zu errichten. Dafür hat sie eine Auszeit von ihrem Leben im Kloster genommen. Sie hat die Bewegung "Proces Constituent" gegründet, mit der sie die Katalanen politisch mobilisieren will. Kritik an ihrem Engagement aus dem Vatikan ignoriert sie.

Die schärfste Widersacherin der Nonne ist die Publizistin Miriam Tey, Vize-Präsidentin der Organisation "Katalanische Zivilgesellschaft". Veränderungen will sie in einem vereinten Spanien erreichen. Auch für die Wirtschaft Kataloniens hält sie eine Abtrennung von Spanien für schädlich.

Ähnliche Nachrichten

"Re:" begleitete die beiden Frauen in den Tagen vor dem Referendum, das am 1. Oktober abgehalten werden soll, zu Terminen und Gesprächen. Am Ende treffen die beiden Gegenspielerinnen aufeinander.