Abschied von der Bodega Santa Catarina

| | Andratx, Mallorca |
Die Geschwister Lena-Luiza und Gabriel Hertle werden ihre Arbeit auf einer Finca bei Sencelles fortsetzen.

Die Geschwister Lena-Luiza und Gabriel Hertle werden ihre Arbeit auf einer Finca bei Sencelles fortsetzen.

Foto: mic

An die 200 Gäste kamen am letzten Oktobersonntag, um sich vom Team der Bodega Santa Catarina bei Andratx im Südwesten Mallorcas zu verabschieden. Nach zehn Jahren ist der Pachtvertrag ausgelaufen, da die nächste Generation der schwedischen Eigentümerfamilie das Gelände anderweitig nutzen will - genau so wie die angrenzende Event-Finca Son Bosch, die nun ebenfalls geschlossen ist. Wie schon an den vergangenen Sonntagen nutzten zahlreiche Freunde und Kunden noch einmal die Gelegenheit zum Small-Talk mit Wein und Häppchen. Am Montag und Dienstag vor Allerheiligen waren nochmals die Verkaufsräume geöffnet, um die allerletzten Vorräte zu plündern. Möglicherweise könnte nach einer etwa zweijährigen Umbauphase die Weinbautradition weitergeführt werden, doch Genaues ist noch nicht bekannt.

Klar ist indes bereits, dass die Geschwister Lena-Luiza und Gabriel Hertle ihre Aktivitäten an anderer Stelle auf Mallorca fortsetzen werden. Bei Sencelles - nur 20 Autominuten von Palma entfernt - wurde ein landwirtschaftliches Anwesen erworben, das zu den ältesten der Insel gehört. "Es gibt dort 1000 Mandelbäume, fehlen nur noch Wein und Oliven", so Gabriel Hertle im MM-Gespräch. An den Details des neuen Konzepts und an den Umbauplänen wird noch gefeilt. Für Gruppen-Events und Incentives soll die neue Finca aber auf jeden Fall ab der Saison 2018 zur Verfügung stehen.

Die Sonntage in Santa Catarina waren für viele Residenten aus dem Südwesten und natürlich auch für Urlauber ein beliebter Treff. Ihren Höhepunkt fanden sie in der Vorweihnachtszeit mit der erfolgreichen Konzertreihe "Wein & Musik" in Zusammenarbeit mit MM. Derzeit laufen Überlegungen, an anderer Stelle einen Ersatz für die beliebten Events zu schaffen. (mic)

Kontakt zur Hertle-Finca:
info@alaiar.com
Telefon: 971-180685

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.