Daniel Brühl als Salvador Puig Antich. Der 39-Jährige ist in Deutschland ein Star, spielt aber auch oft in spanischen Filmen mit.

0

Das Programm-Fenster eoTV des Fernsehsenders RiC (Info am Ende des Textes) bietet am Samstag, 25. November, um 22 Uhr den spanischen Spielfilm "Salvador - Kampf um die Freiheit" (2006). Hauptrolle: Daniel Brühl.

Der Film spielt in den Jahren 1973/74, als sich Spanien noch in der Franco-Diktatur befand. Sechs Polizisten nehmen in Barcelona auf offener Straße zwei Mitglieder einer anarchistischen Organisation fest, die wegen Bankraubs gesucht werden. Als sie die Verdächtigen abführen, kommt es in einem Hauseingang plötzlich zu einer Rangelei, es fallen mehrere Schüsse. Ein Beamter wird getroffen und stirbt.

Der festgenommene 25-jährige Salvador Puig Antich (Daniel Brühl) wird in einem Schnellverfahren von einem Militärtribunal wegen Polizistenmordes zum Tode verurteilt ...

Der Film basiert auf dem Buch "Cuentra atrás. La historia de Salvador Puig Antich" von Francesco Escribano. Darin wird die letzte Hinrichtung eines Häftlings durch die Garrote geschildert - der Tod von Salvador Puig Antich.

Daniel Brühl wurde als Sohn einer Spanierin und eines Deutschen 1978 in Barcelona geboren. Er spricht fließend Spanisch und spielt auch oft in Produktionen mit, die hierzulande entstehen.

RiC ist ein TV-Sender, der sich seit 2012 tagsüber vor allem an Kinder richtet und abends ein Programm für die ganze Familie bieten will. Man kann RiC frei über Astra-Satellit empfangen.

Ähnliche Nachrichten

(aus MM 47/2017)