Altkönig Juan Carlos kommt nicht nach Mallorca

| Mallorca |
Das Archivfoto zeigt Altkönig Juan Carlos bei einem früheren Besuch auf Mallorca.

Das Archivfoto zeigt Altkönig Juan Carlos bei einem früheren Besuch auf Mallorca.

Foto: Ultima Hora

Spaniens Altkönig Juan Carlos kommt, anders als zunächst angekündigt und auch erwartet, doch nicht zur Ausrichtung des Segelwettbewerbs Copa del Rey auf Mallorca. Eine abgeheilte alte Verletzung der Hand habe sich bei dem Ex-Monarchen wieder entzündet, was Muskelprobleme auch an anderen Stellen des Körpers verursacht habe, teilte der Zarzuela-Palast in Madrid am Freitag mit. Deswegen könne er sich nicht gut genug bewegen.

Juan Carlos fliegt den Angaben zufolge am 17. August auch nicht nach Kolumbien, um wie geplant der Amtseinführung des neuen Präsidenten Iván Duque beizuwohnen.

Juan Carlos war zuletzt 2009 bei der Copa del Rey dabeigewesen. Zurzeit erschüttern Aussagen einer ehemaligen Bekannten namens Corinna von Sayn-Wittgenstein den Ruf des Altkönigs. Die angeheiratete deutsche Adelige wirft ihm vor, illegal Millionenprovisionen kassiert zu haben. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Wima / Vor über 3 Jahren

Wer frei ist von jeder Schuld der werfe den ersten Stein! Nicht wahr C & C

Carneval / Vor über 3 Jahren

Zum Heulen: dieser Mann war nach der Franco-Diktatur Spaniens große Hoffnung - nicht nur Spaniens. Bleibt zu hoffen, daß sein Sohn nicht genau so wird. Bei seiner Tochter scheint auch nicht alles glatt zu laufen.

Thomas / Vor über 3 Jahren

@Swen, nein, meine guten Wünsche gingen an den ehemaligen König Juan Carlos.

Swen / Vor über 3 Jahren

@Thomas, meinst du Carmen?

Thomas / Vor über 3 Jahren

Wünsche eine gute Besserung!

Carmen / Vor über 3 Jahren

Corinna zu Sayn-Wittgenstein ist seine ehemalige "Bekannte"? Wie süß ...! - Die WELT hat veröffentlicht, sie sei seine Ex-Geliebte, mit Foto von 2006 und einer Beschreibung der zwielichtigen Geschäfte des Herrn Königs und seiner Familie und Verwandtschaft: https://www.welt.de/wirtschaft/article179558560/Juan-Carlos-Ex-Geliebte-gesteht-Geldwaesche-in-koeniglichem-Auftrag.html