Ex-Königsyacht "Fortuna" steht wieder zum Verkauf

| Palma, Mallorca |
Die leistungsstarken Rolls Royce-Motoren der Ex-"Fortuna" ermöglichen dem Schiff eine Spitzenleistung von 70 Knoten (etwa 130 St

Die leistungsstarken Rolls Royce-Motoren der Ex-"Fortuna" ermöglichen dem Schiff eine Spitzenleistung von 70 Knoten (etwa 130 Stundenkilometer).

Foto: Miquel Àngel Cañellas

Gegen eine Zahlung von 8 Millionen Euro kann die Yacht "Fortuna", die Altkönig Juan Carlos regelmäßig auf Mallorca nutzte, derzeit den Besitzer wechseln. Das berichtete das Nachrichtenunternehmen IB3 am Montag. Die Fährgesellschaft "Baleària", momentan im Besitz des Luxus-Modells, hatte die Yacht zu rund einem Drittel des aktuellen Verkaufspreises, für 2,2 Millionen Euro, vom Eigentümer-Konsortium "Fundatur" vor vier Jahren erworben.

2013 hatte Spaniens Altkönig die ihm einst von balearischen Unternehmern geschenkte Yacht (41,4 Meter lang, 9,5 Meter breit) dem Konsortium zurückgegeben. Der Verkaufswert lag damals noch bei 15 Millionen Euro.

Die leistungsstarken Rolls Royce-Motoren ermöglichen dem Schiff eine Spitzenleistung von 70 Knoten (etwa 130 Stundenkilometer). Damit zählt es noch immer zu den schnellsten Yachten der Welt. Nachdem die avisierte Umnutzung der Motoren als Flüssiggas-Antrieb in eigenen Fähren für "Baleária" zu teuer sei, soll der Verkauf für das Unternehmen nun Mittel der Wahl sein.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.