Sprachschulen auf Mallorca: "3PHASE" ist anders

| Palma, Mallorca |
Ob per Ball- oder Kartenspiel: Bei der Sprachschule "3Phase Lingua" werden die Basics auf spielerische Weise durch aktives Anwen

Ob per Ball- oder Kartenspiel: Bei der Sprachschule "3Phase Lingua" werden die Basics auf spielerische Weise durch aktives Anwenden gelehrt.

Foto: 3Phase Lingua Group
Ob per Ball- oder Kartenspiel: Bei der Sprachschule "3Phase Lingua" werden die Basics auf spielerische Weise durch aktives AnwenMit Entspannungsübungen werden bei "3Phase" Lernblockaden gelöst.

Wenn zur Hauptsaison wieder Tausende Deutsche nach Mallorca kommen mit dem Traum, hier zu leben und zu arbeiten, stellt sich auch wieder die Frage: Wie lernt man am schnellsten Spanisch? Anbieter gibt es viele, von Volkshochschule über Sprachinstitut bis Einzelstunden beim Privatlehrer. Einer sticht mit dem Versprechen an Schüler heraus, Spanisch "bis zu fünfmal schneller" lernen zu können. Die "3Phase Lingua Group" in Palma setzt auf ein ungewöhnliches, aber effektives Konzept.

„Wir arbeiten ohne Lehrbücher, sondern mit selbst verfassten Lektionen und Vokabelkarten, die man immer dabei hat und schnell zum Üben für unterwegs aus der Tasche ziehen kann”, sagt Trainer Balduin Raibaldi. So geht es zur praktischen Anwendung auch mal ins nahegelegene Einkaufszentrum.

Wie der Unternehmensname verrät, erfolgt das Lernen hier in drei Phasen. So wird spielerisch ein Wortschatz aufgebaut, werden Lernblockaden gelöst und das Gelernte so durch aktive Anwendung verinnerlicht. „Wenn jemand womöglich durch schulische Erfahrungen traumatisiert ist und sich absolut nichts merken kann, helfen wir auch mit Hypnose weiter”, sagt Raibaldi. „Dafür haben wir eine ausgebildete Hypnose-Therapeutin.”

Der 33-Jährige ist überzeugt: „Wir sprechen mit unserem Konzept alle vier Lerntypen an: den Kommunikativen, den Visuellen, den Auditiven und den Haptischen. So werden beide Gehirnhälften optimal vernetzt, was wissenschaftlich erwiesen zum schnelleren Erlernen von Fremdsprachen beiträgt. Das ist der Unterschied zu anderen Sprachschulen, die häufig nur visuell und auditiv im Klassenraum lehren."

Deshalb gehört auch dazu, dass die Trainer von "3Phase" mit ihren Schülern durchs Einkaufszentrum laufen und Vokabeln am Beispiel abfragen, wie MM im Test erlebt hat. Die Verkäuferinnen in einem Einkaufszentrum in Palma schauen den beiden Deutschen schmunzelnd hinterher, als diese mit einem flinken verbalen Schlagabtausch auf Spanisch durch den Laden flanieren. „Wie viel hast du im vergangenen Jahr für dein Auto bezahlt?”, „Hier gibt es viele schöne Weinflaschen”, „Vorgestern hat meine Mutter ein grünes Kleid gekauft.”

Trainer Balduin Raibaldi hält einen Stapel kleiner weißer Karteikarten in der Hand. Darauf bunt zu lesen sind Wörter auf Deutsch und Spanisch. Heute wird in Sätzen geübt, was der Schüler in der vergangenen Einheit gelernt hat. Substantive, Verben, Adjektive, Pronomen. Die Basics, die man im Alltag auf der Insel benötigt. Die Grammatik, vor der sich so viele Schüler fürchten, fließt dabei ganz automatisch ein.

In 30 Stunden, etwa verteilt auf fünf Wochen, soll man hier garantiert spürbare Erfolgserlebnisse haben und bereits alltagstauglich und sicher Spanisch beherrschen können. Und der Test zeigt: Hier macht Lernen wirklich Spaß! Aufgrund des persönlichen Bezugs zum Lernstoff und der Praxis-Erlebnisse hat man Lust, auch zu Hause die kompakten Karten immer wieder anzuschauen und sich selbst zu testen.

Mit Lernmythen wird hier schnell aufgeräumt, Blockaden werden gelöst. Ob mit Ball- oder Kartenspielen, die auch zum Programm bei „3Phase” gehören – der Lehrstoff prägt sich unerwartet einfach im Unterbewusstsein ein.

Aufgrund der konsequenten Einzeltrainings stellt sich das vierköpfige Trainer-Team ideal auf seine Schüler ein. „Wir würfeln nicht willkürlich Menschen mit unterschiedlichen Sprachniveaus durcheinander”, sagt Raibaldi. „Und sich in der Gruppe verstecken ist hier nicht möglich.” Das Alter des Lernenden und die eigene Initiative zum Üben seien für den Lernerfolg entscheidend. „Das ist wie ein Zahnrad, das geölt werden muss”, sagt der Sprachlehrer.

Hinter dem Konzept von „3Phase” stehen auch prominente Gesichter: Deutsche Fußballprofis wie Sami Khedira und Mesut Özil haben hier Spanisch für ihre Auslandseinsätze bei Real Madrid gelernt. Intensität hat ihren Preis: Im Vergleich zu Mitbewerbern auf der Insel ist das Kursangebot im Schnitt etwas teurer: zwischen 29 und 39 Euro pro Einheit.

Informationen und Hinweise zur Anmeldung finden Sie hier.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

T.A. / Vor 6 Monaten

Bester Sprachlehrer Alwin ... großen Dank an Ihn! Nur zu empfehlen, von quasi 0 auf brauchbar in 3 Wochen. Mille grazie ;)