Eurowings lässt Rapper nicht in Balearen-Flieger steigen

| Balearen |
Blick auf einen Eurowings-Flieger.

Blick auf einen Eurowings-Flieger.

Foto: Ultima Hora

Der Mallorca-Flieger Eurowings hat einen in Deutschland in den vergangenen Jahren bekannt gewordenen "Gangsta"-Rapper nicht mitfliegen lassen. Farid Bang wollte laut Medienberichten in Düsseldorf in einen Jet zur Nachbarinsel Ibiza steigen, tauchte aber einige Minuten zu spät am Gate auf.

Daraufhin durfte der 33-jährige Künstler, der mit bürgerlichem Namen Farid Hamed El Abdellaoui heißt, nicht mehr einsteigen.

Der Sänger machte seinem Ärger danach bei Facebook Luft und bezeichnete Eurowings als "hinterhältigste Fluggesellschaft Deutschlands". Er behauptete, der Flug sei überbucht gewesen.

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Hace 5 months

Das er nix G'scheits gelert hat, zeigt seine Reaktion. Als Automechaniker oder Maler wäre bestimmt mit gekommen. Rapper braucht die Welt nicht, aber dringend Handwerker.

MalleJens69 / Hace 5 months

Sommerloch! Was für eine Wucht!

Rafa M. / Hace 5 months

Tja, wer zu spät kommt, den bestraft die Stewardes....???????? Auch einen " Rapper" , oder die meinen einer zu sein..????????????????

Majorcus / Hace 5 months

Ein echter Rapper fliegt Privatjet - warum fragt er nicht Kollegah? Ach ja, der muß auch chartern ... - aber schön, wenn die Medien über derartige Weltsensationen berichten ...