Der Tardeo zieht um in die Bierstraße

| | Playa de Palma, Mallorca |
Für das Partyvolk gab es gratis Hüte.

Für das Partyvolk gab es gratis Hüte.

Foto: Pere Bergas
Für das Partyvolk gab es gratis Hüte.Die Stimmung war gut und die Kostüme bunt.

Die Mallorquiner entdecken die Bierstraße an der Playa de Palma zum Feiern. Der seit Jahren in Palmas Hippster-Viertel Santa Catalina so beliebte Tardeo ist für die Sommermonate an den Strand umgezogen. Gefeiert wird anstatt in der Disco Kaelum nun im Chiringuito Beach House.

Doch was ist Tardeo überhaupt? Es handelt sich um eine Party für Leute über 30 Jahre. In den kühlen Monaten trifft sich das nicht mehr so junge Partyvolk zunächst in der Markthalle von Santa Catalina, um dort „vorzuglühen“ und zieht später weiter in die Discos des Viertels. Es geht bereits am frühen Nachmittag los, daher der Name Tardeo von dem spanischen Tarde (Nachmittag). Schluss ist gegen 22 Uhr, spätestens Mitternacht. Im Sommer kam der Tardeo zum Erliegen, weil die Mallorquiner dann am liebsten Zeit im Freien verbringen.

Am vergangenen Samstag wurde deshalb im Chiringuito an der Playa de Palma gefeiert. Die Einheimischen strömten in die Bierstraße, die sonst eher von deutschen Urlaubern besucht wird. Das Motto lautete „Sand und Glitzer“. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.