Schlechte Web-Bewertungen für Fanetería ohne Büchner

| Son Servera, Mallorca |
Jens Büchner und Daniela im April 2018.

Jens Büchner und Daniela im April 2018.

Foto: Ingo Thor

Das Café "Fanetería" in Cala Millor im Osten von Mallorca, das die 41-jährige Daniela Büchner nach dem Tod ihres Mannes Jens wiedereröffnete, gerät schon wieder in die negativen Schlagzeilen. Beim Reiseportal „Holiday Check“ bekam das Lokal, das auch durch „Goodbye Deutschland“ auf Vox bekannt wurde, in letzter Zeit zum Teil sehr schlechte Bewertungen. Einige Boulevardmedien in Deutschland berichteten bereits darüber.

"Eine völlig überhebliche Wirtin und ein schlechter Service", meldete etwa eine Kathrin im August. "Mehr Schein als Sein", kommentierte Ulrich ebenfalls in dem Sommermonat. "Früher, als der Jens noch lebte, spürte man das Herzblut", so ein gewisser Ulle im Juli. "Nach ca. 20 Minuten durften wir endlich bestellen", schrieb Christian. Andere Gäste fühlten sich dagegen dort gut behandelt und verfassten positive Kommentare.

Im Frühling hatte Daniela Büchner neue Partner für die "Fanetería" gefunden, das Gastronomen-Paar Marco und Tamara Gülpen. Gemeinsam wollten sie den Laden auf Vordermann bringen. Der Hotelier aus Köln und seine Ehefrau waren schon länger mit den Büchners befreundet. Zu RTL sagte Gülpen damals: „Uns liegt daran, dass der Laden am Leben bleibt."

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Harry / Vor 8 Tage

Die Idee das es für Fans eine Lokalität gibt, ist ja nicht schlecht, wenn das "Objekt" der Begierde an festen Zeiten anwesend ist. Das Problem ist, das Hobby Gastronomie für zufriedene Gäste nicht immer ausreicht. Wer sich schwer tut Dienstleister zu sein ( Diener des Gastes, Diener der Kunden ) muss sich auf Dauer "verstellen" das wird anstrengend und der Gast bemerkt irgendwann nicht willkommen zu sein.Nachdem Herr Büchner gestorben ist, wurde das Lokal eher zur Pilgerstätte für Fotoshooting mit der Witwe.Gutes Personal bedient die Gäste schnell , reinigt die Tische von den vorherigen Gästen, die Toilette sollte man im Blick haben, als Gast sollte man sich wohlfühlen. Wenn nur diese einfachen Dinge nicht klappen, sollte man sich nicht wundern, über die schlechte Bewertung eines Gastronomie Betriebes. Alles geben oder es einfach lassen.

Carneval / Vor 9 Tage

Frage: Hat man etwas verpasst, wenn man noch nicht dort war?

Marc / Vor 11 Tage

Echt jetzt Malle Toni? Du liest dir lieber 150 Kommentare im anonymen Internet durch als dir selbst Mal ein Bild von Laden zu machen obwohl du schon vor Ort bist.... Du bist eine Granate und sorry, aber so etwas braucht man nicht auf Mallorca. Wahrscheinlich all in gehabt und zu geizig gewesen in die Lokale zu gehen...

wala / Vor 12 Tage

@toni aus (Tirol)

Wir waren vor ein paar Tagen vor Ort sind aber nicht auf einen Drink reingegangen von daher kann ich jetzt nicht wirklich mitreden aber es war keiner von den Büchners vor Ort.

Und warum tun Sie dass mit Ihrem ellenlangen Post, wenn Sie nicht mitreden können?

rokl / Vor 12 Tage

@Malle Toni: Etwas zu beurteilen ohne Kunde gewesen zu sein ist unseriös. Glauben und Wissen sind zwei unterschiedliche Dinge.

frank / Vor 12 Tage

Der Laden wird in spätestens 2 Jahren eh mangels Interesse geschlossen sein.Dann wird sie sicherlich über ihr hochspannendes Leben noch ein Buch schreiben und dann wird die ganze Sache wie so viele vorher Geschichte sein.

Metti / Vor 12 Tage

Malle Toni: Ein Laden läuft nicht, weil eine Person so viel wie möglich in der Öffenlichkeit steht. Dani Büchner nicht mediengeil: wenn nicht sie, wer dann?? Zieht doch gern ihre Kinder mit in die Kamera..ob sie wollen oder nicht. Zurück zum Laden. Ein Laden läuft dann gut, wenn du gute Qualität zum fairen Preis anbietest, nette Kellnerschaft hast. Dann spricht sich das rum. Die beste Werbung die man haben kann. Wenn eine Frau Büchner meint, nur weil sie dort present ist, läuft das...funktioniert das nicht. Ich kenne Läden, die liegen abgelegen und rennen "wie die Sau"..

Thomas Berthold / Vor 12 Tage

@ Malle Toni. Echt jetzt ?? Fenne Terrier ?? Ich hoffe doch das ist nur eine Korrektur vom Smartphone. Ansonsten heißt es Faneteria lieber Malle Toni.

Malle Toni / Vor 12 Tage

Wir waren vor ein paar Tagen vor Ort sind aber nicht auf einen Drink reingegangen von daher kann ich jetzt nicht wirklich mitreden aber es war keiner von den Büchners vor Ort. Allerdings habe ich von den Google Kommentaren so ca die ersten 150 gelesen danach habe ich mir ein Bild gemacht und zwar erstens glaube ich gut und gerne dass der Jens Büchner viel präsenter war zum einen weil ihm das auch gefiel und weil es ja auch gut für das Geschäft ist was völlig legitim ist allerdings Dani ist nicht so Publikums geil braucht aber eine Einnahmequelle um ihre Kinder zu ernähren von daher denke ich er macht sie gute Miene zum bösen Spiel. Zu den Kommentaren kommentare sind total überbewertet die Personen die Kommentare abgeben sind größtenteils nicht in der Lage objektive Meinungen abzugeben. Jeder geht mit ganz anderen Vorstellungen in die Fenne Terrier und je nachdem ob sie nun erfüllt oder nicht erfüllt werden fällt dann auch der Kommentar aus. Ich kann jeden verstehen der gerne die Auswanderer schaut und dann mal die Frau Büchner kennenlernen will und dann dahin geht und meinetwegen sich mit ihr auch ablichten lässt. meins ist es nicht. Erstaunlich ist auch wirklich das exakt die Hälfte der Kommentare schlecht und die andere Hälfte gut ist. An dieser Stelle nur einen Rat an die Dani wenn du möchtest dass dein Laden weiterläuft und er wird definitiv irgendwann nicht mehr läuft laufen egal was du auch unternimmst sieh zu dass du so präsent wie möglich bist.

Metti / Vor 12 Tage

Ach, brauch Frau Büchner mal wieder Werbung? Urea: woher willst du wissen, das viele Verfasser von schlechten Kommentaren nie den Laden betreten haben. Hellseherische Fähigkeiten..oder wie? Wer sagt denn, das der Laden top ist. Vielleicht überzogene Preise für das, was dort angeboten wird.. und der Name Büchner rechtfertigt nun nicht alles...