TV-Tipp: Arbeiten, wo andere Urlaub machen

| |
Sabina arbeitet als Saisonkraft in einem Restaurant und zählt zu den Protagonisten der ZDF-Reportage.

Sabina arbeitet als Saisonkraft in einem Restaurant und zählt zu den Protagonisten der ZDF-Reportage.

Foto: ZDF/Oliver Wortmann

Wer am Sonntag, 8. September, um 5.40 Uhr schon wach ist, der kann sich vors TV-Gerät setzen. ZDF Info wiederholt die Dokumentation „Mallorca vor dem Kollaps“ – noch bevor dann um 6.15 Uhr die Reportage „Bierverbot am Ballermann – Wie sich Mallorca verändern will“ folgt.

Die ZDF-Reportage „Mallorca vor dem Kollaps“ hat Deutsche auf Mallorca in ihrem Alltag begleitet. Zum Beispiel Gaston Gödicke, Reiseleiter auf der Insel, der im Sommer einen stressigen Job hat, und Sabina aus Dortmund, die als Saisonkraft in einem Restaurant arbeitet. Untergebracht ist sie in einer kleinen Wohnung, die sie sich mit neun anderen Saisonarbeitern teilen muss. Die Wohnverhältnisse sind so eng, dass die jungen Leute die Waschmaschine auf den Balkon gestellt haben.

Boris Ratto ist Kommissar und verrichtet seinen Dienst eigentlich auf einer Autobahnwache in Brandenburg. Weil der Polizist fließend Spanisch spricht, unterstützt er einen Monat lang die spanischen Kollegen auf Mallorca.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Silke / Vor 6 Tage

@Carmen: Das mag ja alles sein und deine negative Denkweise gegenüber allem und jedem ist ja mittlerweile bekannt.

Jedoch hat tatsächlich alles zwei Seiten.

Wie viele (unter anderem vor allem Deutsche) kommen blauäugig nach Mallorca und denken, dass sie dort im Paradies leben, ohne auch nur im geringsten einen Plan davon zu haben, dass sie auch auf Mallorca für ihren Lebensunterhalt zum Arbeiten gehen müssen? Wenn sie dann in der harten Realität angekommen sind, ist das Gejammer groß (siehe diverse Auswanderersendungen im TV).

Das ist eigentlich zum heulen. Anstatt in DE einen vernünftigen Beruf zu erlernen, auf gut Glück ab nach Malle, nach dem Motto "das wird schon"... Geht halt nicht.

Und warum die Wohnungsnot für Saisonarbeiter so groß ist, dürfte mittlerweile auch jedem bekannt sein.

Mats / Vor 7 Tage

Und ich geh lieber Urlauben, wo andere arbeiten.

Majorcus / Vor 8 Tage

Wenn weiter gespart werden muß, weil immer weniger Gäste kommen, dann werden die Deutschen eben durch Chinesen (als Billigarbeiter) ersetzt - die sind nicht so anspruchsvoll und lernen schneller Deutsch als Spanier und Afrikaner.

Carmen / Vor 8 Tage

@MK: Wieviele solcher Komfort-WGs soll ich dir zeigen, zB. rund um die PdP, damit du es glaubst?

petkett / Vor 9 Tage

Na das sieht ja richtig verlockend aus. Die junge Frau auf dem Bild mit ihrem freundlichen Gesichtsausdruck, voller Hoffnung. Dazu das großzügige, komfortable Zimmer, da möchte man sofort tauschen. Es erinnert mich ein wenig an Bilder als in Deutschland viele Chinesen und Vietnamesen heimlich gelebt, schwarz gearbeitet und versklavt dahinvegetiert sind. Nein Danke, ich gehe lieber dort arbeiten und lebe dort wo keiner Urlaub macht.

MK / Vor 9 Tage

Die Doku ist einseitig eingefärbt ein Anti-Mallorca-Report.

Alles hat 2 Seiten.