Bauchi (rechts) nebst einer Mitbesetzerin (links) und einer Besucherin auf der Ex-Becker-Finca. | Thomas Zapp

20

Der kürzlich von der Ex-Beckerfinca bei Artà im Nordosten von Mallorca weggezogene Besetzer Jesus Bruder Bauchi alias Georg Berres ist bei der Closingfeier des Büchner-Lokals "Fanetería" in Cala Millor am Dienstag kollabiert. Nach Berichten deutscher Boulevardmedien musste ein Notarzt anrücken. Bei dem Zwischenfall war unter anderem Daniela Büchner, die Witwe des im November 2018 verstorbenen Kult-Auswanderers, zugegen. Sie wollte einige Worte an ihre Fans richten.

Zwei Polizisten und ein Sanitäter mussten den Berichten zufolge den ehemaligen "Okupa" zum Krankenwagen bringen. Doch ins Krankenhaus ging es für den Mann nicht. Er habe keine Krankenversicherung, soll er gesagt haben.

Stattdessen wurde Bauchi nur eine halbe Stunde nach seinem Schwächeanfall 300 Meter von der Faneteria entfernt in einer Kneipe gesichtet. Für seinen Kollaps hatte Bauchi eine einfache Erklärung: zu viel Sonne und der Umzugsstress der vergangenen Tage.

Am Abend kehrte auch bei Danni Büchner wieder Ruhe ein. Gegenüber dem Sender Vox sagte sie: "Bei den Büchners geht es nie normal zu. Aber war doch schön, oder?"