Ursula Karven spricht über Genickbruch bei Film-Dreh

| |
Ursula Karven mit ihrem damaligen Partner Mats Wahlström 2012 auf Mallorca.

Ursula Karven mit ihrem damaligen Partner Mats Wahlström 2012 auf Mallorca.

Foto: Patricia Lozano

Die mit Mallorca sehr verbundene Schauspielerin Ursula Karven entkam im Jahr 2015 nur knapp einer Querschnittslähmung. Die 55-Jährige musste große Ängste aushalten und hat darüber jetzt in Interviews gesprochen. Demnach brach sie sich damals an einem Filmset das Genick.

Karven drehte vor rund vier Jahren einen TV-Film für das ZDF in den USA, als sie vom Pferd stürzte. Lange danach war sie nur mit Halskrause zu sehen, die ihren verletzten Nackenwirbel schützen sollte. Mehreren deutschen Medien verriet sie aber jetzt, dass die Verletzung weit dramatischere Folgen hatte, als sie damals die Öffentlichkeit wissen ließ.

Als sie nach drei Monaten die Halskrause wieder abnehmen durfte, war bei Karven nämlich noch längst nicht alles in Ordnung. "Ich hatte Sehstörungen, Albträume, dachte, mein Gehirn funktioniert nicht mehr. Ich bin jede Nacht schweißgebadet aufgewacht. Ich war fast nicht mehr funktionsfähig. Ich konnte nicht mehr. Ich fühlte mich schutzlos. Wehrlos. Komplett ausgeliefert“, erklärte Karven in dem Interview.

Ursula Karven war auf Mallorca zeitweise mit dem schwedischen Unternehmer Mats Wahlström liiert ("Puro Hotel"). Früher hatte sie einige Jahre auf der Insel gelebt.

Schlagworte »

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.