Neuer Film von Günter Schwaiger läuft im Kino an

| | Ibiza |

Inmitten der scheinbaren Idylle einer mediterranen Insel erzählt "Der Taucher" die Geschichte eines Traumas.

Foto: Youtube: Filmladen Filmverleih

Ab 29. November ist der neue Film von Günter Schwaiger in den Kinos zu sehen. Die Premiere von "Der Taucher", findet am Montag, 25. Oktober, in Wien statt. Der österreichische Regisseur, der auch auf Mallorcas Nachbarinsel Ibiza lebt, setzt sich wieder mit Gewalt gegen Frauen auseinander.

Und worum geht es? Die Wienerin Irene ist eine starke und selbstbewusste Frau, die mit ihrer 18-jährigen Tochter Lena auf Ibiza lebt. Das innige Verhältnis zwischen Mutter und Tochter gerät ins Wanken, als Irenes Ex-Partner Paul gemeinsam mit seinem Sohn Robert auf die Insel zurückkehrt. Seine Weltkarriere als Komponist und Musiker ist in Gefahr. Demnächst wird er vor Gericht stehen, weil er Irene schwer misshandelt hat. Mit allen Mitteln versucht er Irene zu manipulieren, um die Anzeige zurückzuziehen. Als ihm das fast gelingt, stellen sich Lena und Robert gegen Paul ... Gespielt wird das Drama von Franziska Weisz, Julia Franz Richter, Alex Brendemühl und Dominic Marcus Singer.

Schwaigers bekanntester Film "Martas Koffer" (2013) erzählt die Geschichte von Marta Anguita, die 1999 einen Mordanschlag ihres Ex-Mannes nur knapp überlebte. Der Streifen sorgten in Spanien, Österreich und Deutschland für zahlreiche Reaktionen.

Der Regisseur sagte 2017 in einem Gespräch mit dem Mallorca Magazin: „Man hat ja das Klischee des brutalen spanischen Machos. Doch in Deutschland und Österreich wird das Thema gern unter den Teppich gekehrt.“ Die Länder können sich noch so gendergerecht präsentieren, geprügelt wird daheim überall. „Das Problem ist tief verwurzelt.“ (cls)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.