Fischer auf Mallorca hoffen auf gute Gambas-Preise

| | Sóller, Mallorca |
Die roten Sóller-Gambas werden gern an den Festtagen gegessen.

Die roten Sóller-Gambas werden gern an den Festtagen gegessen.

Foto: Archiv UH

Die Gambas-Fischer von Sóller hoffen ein gutes Geschäft an den Feiertagen. Denn traditionell steigen die Preise für Krustentiere vor Weihnachten und Silvester kräftig an, das sich viele Mallorquiner die Delikatesse an den Feiertagen gönnen. Ingesamt sind rund um Sóller 22 Fischerboote unterwegs, 14 davon fangen lediglich Garnelen.

Derzeit werden die Krustentiere für 75 bis 85 Euro pro Kilo gehandelt. Preise bis 100 Euro sind in Hochzeiten keine Seltenheit. In den vergangenen zwei Tagen konnten die Fischer aufgrund des Sturms nicht aufs Meer rausfahren. An guten Tagen holen die Boote zwischen 90 bis 100 Kilo täglich ein.

Im Jahr werden vor Sóller 90 Tonnen Gambas gefangen, 8,5 Tonnen davon im November und Dezember. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

petkett / Vor 10 Monaten

Woran erkenne ich als Laie ob es die teuren Mallorcagambas sind? Die Gambas, Garnelen oder sonstigen Schalentiere können aus Asien und sonst woher kommen. Angaben auf der Ware sind genau wie Preisschilder geduldig und still. Nirgendwo wird soviel Schindluder getrieben wie bei Lebensmitteln, egal ob flüssig, fest, tot oder lebendig. Selbst Gammel wird verkauft als frisch ob die Menschen davon krank werden oder nicht ist einigen egal.