Verschollener Mallorca-Freund Küblböck soll bald für tot erklärt werden

| | Mallorca |
Wurde vor fast 20 Jahren berühmt: Daniel Küblböck.

Wurde vor fast 20 Jahren berühmt: Daniel Küblböck.

Foto: Nils Müller

Der mit Mallorca lange Zeit verbundene und seit zwei Jahren verschollene Fernsehstar Daniel Küblböck soll bald für tot erklärt werden. Die „Passauer Neue Presse“ meldete, dass das Amtsgericht der bayerischen Stadt eine Anzeige veröffentlicht habe: „Der Verschollene wird aufgefordert, sich bis spätestens 25. September 2020 (...) zu melden, widrigenfalls er für tot erklärt werden kann.“ Weiterhin ergehe die „Aufforderung an alle, die Auskunft über den Verschollenen geben können, dem Gericht bis zu dem angegebenen Zeitpunkt Anzeige zu machen“.

Küblböck, der in Passau noch immer mit Hauptwohnsitz gemeldet ist, war im September 2018 mit dem Kreuzfahrtschiff "Aida Luna" unterwegs von Hamburg nach New York, als er vor der Küste Kanadas über Bord ging.

Küblböck, der im Jahr 2002 bei der RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" Platz 3 erreicht hatte, lebte zuletzt in Berlin und auf Mallorca. Zu der Insel hatte er ein besonderes Verhältnis. "Mallorcas ist für mich das Hawaii Europas und so sollte man die Insel auch sehen", meinte Küblböck 2012 in einem Gespräch mit MM und betonte: "Ich habe die Insel schon als Kind geliebt."

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.